Frieden statt Krieg

Der Friedenskreis Halle e.V. führte am 7. Oktober auf dem halleschen Marktplatz von 14.00 bis 16.00 Uhr eine Mahnwache  anlässlich des 10.Jahrestags des Kriegsbeginns in Afghanistan durch. Anliegen der Aktion war es, auf den nun schon 10 Jahre andauernden militärischen Einsatz aufmerksam zu machen und eine sofortige Beendigung der deutschen Beteiligung einzufordern.

 

Der Krieg sei völkerrechtswidrig. Die Lage in Afghanistan sei mittlerweile verheerend. Zehntausende Tote seien zu beklagen, Die Drogenproduktion wächst auf Rekordwerte, acht Millionen Menschen leiden an Hunger und Unterernährung. Die Lebenserwartung liege bei gerade einmal 46 Jahren. Und nur 25 Prozent der Einwohner haben Zugang zu sauberem Trinkwasser. Fakten, mit denen wir die Hallenser am Freitag konfrontierten.

 

Bürgerinnen und Bürger wurden eingeladen mit uns über den Krieg in Afghanistan und mögliche zivile Alternativen ins Gespräch zu kommen. Angebotenes Informationsmaterial und die Möglichkeit sich an einer Unterschriftensammlung zur endgültigen Beendigung des Afghanistankrieges zu beteiligen wurden trotz des regnerischen Wetters rege genutzt.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen