Warnung
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /home/ispman/domains/friedenskreis-halle.de/vhosts/www/htdocs/images/geigen
Hinweis
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/geigen

05.09.10: Geigentöne statt Kriegsgedröhne

Bericht über das klassische und antimilitaristische Konzert der Gruppe Lebenslaute auf dem Truppenübungsplatz Colbitz-Letzlinger Heide

{gallery}geigen{/gallery}

Rund 60 Musikerinnen und Musiker der Gruppe Lebenslaute sind am Sonntag, dem 5. September unter dem Motto "Geigentöne statt Kriegsgedröhne" in das militärische Sperrgebiet der Colbitz-Letzlinger Heide eingedrungen. Mit dabei, über 100 AktivistInnen, unter anderen auch wir vom Friedenskreis .

In der Colbitz-Letzlinger-Heide, wo sonst SoldatInnen ihre Kriegseinsätze für das Ausland üben, führte Lebenslaute dann das ‘Lacrimosa’ aus dem ‘War Requiem’ von Britten auf und setzte mit Eislers ‘Gegen Krieg’ einen eindrucksvollen Kontrapunkt.

„Wir sind gegen jeden Krieg. Wir fordern die Abschaffung der Bundeswehr und jeden Militärs. In dieser Heide soll nicht das Morden trainiert werden, deshalb erfüllen wir sie mit Musik und Leben.“ So eine Lebenslaute-Aktivistin.

Auf dem Truppenübungsplatz Altmark bei Magdeburg befindet sich das modernste High-Tech Kriegsübungszentrum Europas. Auf dem Gelände sind außerdem reale Kriegsschauplätze nachgebildet. Es finden sich muslimische Dörfer, mehrstöckige Gebäude für den Häuserkampf und eine weitläufige Steppe, die an Landschaften in Asien oder Afrika erinnert. Der Platz wird von der deutschen Bundeswehr, aber auch von Militärs anderer Staaten genutzt.

„Der Truppenübungsplatz Altmark ist sehr wichtig für die Bundeswehr, es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen dem Training hier und den Auslandseinsätzen der Bundeswehr. Deshalb ist es so wichtig, hier Widerstand zu leisten“, erklärt eine Cellistin.

Mehr Infos auf der Internetseite

www.lebenslaute.net



die video-doku:

http://www.graswurzel.tv/




Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen