Bewerbungsfrist für einen Freiwilligendienst im Ausland verlängert!

Die Bewerbungsfrist für einen Freiwilligendienst im Ausland wurde bis zum 31. März verlängert.
Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Der Bereich Friedensdienste bedankt sich!

Wir freuen uns sehr, dass die Hallesche Wohnungsgesellschaft mbH, die Gesellschaft für Wohnen und Gewerbeimmobilien mbH und der Bauverein Halle & Leuna e.G. auch in diesem Jahr den Bereich Friedensdienste als Sponsoren unterstützen. Die Dienste sind durch Förderprogramme nur anteilig finanziert, sodass ihre Umsetzung von weiterer Unterstützung abhängt. Das Sponsoring leistet somit einen sehr wichtigen Beitrag.
Weitere Formen der materiellen und auch personellen Unterstützung der Dienste finden sich auf der Homepage unter Friedensdienste > Friedensdienste unterstützen

Eine bunte Blockflöte … Weihnachtsfeier mit Freiwilligen und Peer-Mentoren_innen

Am 20.12.2017 haben wir uns getroffen um gemeinsam die weihnachtliche Stimmung einzuleiten und haben gewichtelt. Einige der Freiwilligen, Peer-mentoren_innen und ein ehemalige Freiwillige waren da und haben sich gegenseitig beschenkt. Zu holen gab es bspw. eine bunte Blockflöte, ein Kochbuch und etwas zum Naschen. Mir hat es viel Spaß gemacht und ich bedanke mich bei allen die da waren. Statt einem langen Text solle ein schönes Foto von der Feier berichten, zu sehen auf der Homepage unter Friedensdienste > Berichte

Wir freuen uns über ein Essay des FK-Freiwilligen Ismmar über Politik und Freiwilligendienste

"Volunteering is in some way by definition politics as well"... Ismmar, FK-Freiwilliger in Halle beim Clara Zetkin e.V., hat einen Text verfasst zur Frage: "Was ist das politische an einem Freiwilligendienst im Friedenskreis?". Der Essay kann hier nach gelesen werden. Eine deutsche Zusammenfassung wird im Jahresbericht erscheinen.

Vorbereitungsseminare in Ruanda und Mazedonien

Die Vorbereitungen der internationalen Freiwilligen aus Ruanda und Südosteuropa laufen auf Hochtouren. Die Visa sind fast alle ausgestellt, die Flüge und Busse gebucht und auch Vorbereitungsseminare fanden für die südosteuropäischen Freiwilligen in Macedonien und sowie für die ruandischen Freiwilligen in Kigali, Ruanda statt.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen