Projektstart „Zivil statt militärisch“

Am 01.12.2012 startete das auf 18 Monate angelegte Projekt mit dem Arbeitsbeginn von Peter Biermann als Friedensbildungsreferent. Seit 01.07.2013 hat Agnes Sander das Projekt übernommen, das nun zunächst bis 31.10.2014 laufen wird. Ziele sind das Bekanntmachen der Möglichkeiten der zivilen, gewaltfreien Konfliktbearbeitung im Ausland, die Förderung der friedensethischen Auseinandersetzung und die Intensivierung der Zusammenarbeit innerhalb der evangelischen Kirchen. Im Zentrum steht die Bildungsarbeit, die sich besonders an Schülerinnen und Schüler, Multiplikator/innen und Kirchengemeinden richtet.

 


Die Stelle ist beim Friedenskreis in Halle angesiedelt, wobei das Projekt von der AGDF in Zusammenarbeit mit der EKM und der Hannoverschen Landeskirche durchgeführt wird und damit überregional angelegt ist. Agnes Sander arbeitete von 2010-2013 in Kamerun als EED-Friedensfachkraft in der zivilen Konfliktbearbeitung.

 

 

Anregungen und Anfragen können gerne an sander [at] friedensdienst.de gerichtet werden.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen