Infos zu den Protesten gegen das Gefechts-Übungs-Zentrum (GÜZ) auf dem Truppenübungsplatz Altmark

Im August 2014 haben viele Menschen mit der Gewaltfreien Aktion GÜZ abschaffen den Truppenübungsplatz Altmark mehrmals besetzt. Die Aktivist*innen haben damit gegen das Militär und die  Rüstungsindustrie protestiert. Sie haben ein Zeichen gesetzt für eine friedlichere Welt ohne Militär!
Mehr als 40 Aktivist*innen haben nun einen oder mehrere Bußgeldbescheide in Höhe von 400 – 500 € erhalten. Sie wollen nun mit einer großen Prozesskampagne vor Gericht den Truppenübungsplatz Altmark und das dortige Gefechtsübungszentrum thematisieren mit möglichst vielen Aktivist*innen vor Gericht ziehen die Prozesse mit Öffentlichkeitsarbeit und guter juristischer Beratung begleiten die juristische Begleitung und die Bußgelder solidarisch tragen.

Die gemeinsame Vorbereitung und Durchführung der Prozesse und die Öffentlichkeitsarbeit werden viel Geld kosten. Die Aktionsgruppe bittet um Spenden um Prozessbeobachtung, juristische Beratung und Kampagnenarbeit sicherstellen zu können.

Weiterlesen ...

„Kriegsmuster und Musterfrieden - Ursachen und möglichen Lösungen der Ukraine Krise.“


Der Friedenskreis Halle e.V. und die Evangelische Studierendengemeinde Halle laden ein zu einem Fachvortrag von Dr. Karl Grobe-Hagel zu Ursachen und möglichen Lösungen der Ukraine Krise.

Veranstalter Johann-Hinrich Witzel, Studierendenpfarrer der ESG Halle: „Kriege sind kein Schicksal, und sie entstehen auch nicht zwangsläufig, sondern sie werden immer gemacht, provoziert oder nicht hinreichend verhindert“.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung der "Gewaltfreie Aktion GÜZ abschaffen" 7.5.2015

Kriegsgegner*innen trainieren für GÜZ- Prozesse

Am Wochenende treffen sich Kriegsgegner*innen aus ganz Deutschland, um sich in Hannover auf mögliche Gerichtsverfahren mit einem „Prozesstraining“ vorzubereiten.

Für eine gewaltfreie Besetzung des Truppenübungsplatzes Altmark im August 2014 erhielten in den vergangenen Wochen mehr als 40 Aktivist*innen mehr als 70 Bußgeldbescheide in Höhe von 400 bis 500 Euro.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung 5.Mai

Evangelische Friedensarbeit: Entrüstet Euch!

Gemeinsamer Aufruf von EKD-Friedensbeauftragtem, AGDF und EAK zum 8. und zum 9. Mai: Entschiedene militärische Abrüstung und Stärkung zivilen Friedensengagements

Zum 70. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs und zum 60. Jahrestag des Beitritts Deutschland zur NATO haben der Friedensbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Renke Brahms, die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden (EAK) und die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) zu einer entschiedenen militärischen Abrüstung und zu einer Stärkung des zivilen Friedensengagements aufgerufen. Die Konsequenz aus diesen Jahrestagen könne nur heißen: Entrüstet Euch!

Weiterlesen ...

Pressemitteilung der AGDF zur Rolle der Friedensbewegung, Mai 2015

AGDF: Eine Stimme des Friedens muss wieder deutlich hörbar werden

Die evangelische Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) hat die Bedeutung der Friedensbewegung betont und angekündigt, sich zukünftig wieder verstärkt zu Wort zu melden. „Angesichts einer zunehmenden Militarisierung und einer drohenden Aufrüstung ist es wichtig, dass auch wieder eine laute Stimme des Friedens zu hören ist“, machte Jan Gildenmeister, der AGDF-Geschäftsführer, deutlich.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen