Was gibt es Aktuelles im Syrienkonflikt? Wie kannst du dich engagieren in der Kampagne Macht Frieden. Zivile Lösungen für Syrien?

LogoGUT: Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OCPW) darf zukünftig Verantwortliche für Chemiewaffen-Angriffe benennen. Bisher lag die Zuständigkeit der OPCW-Expert*innen ausschließlich darin, festzustellen ob und wo chemische Waffen eingesetzt worden sind. Die Benennung von Verantwortlichen schafft die Möglichkeit Völkerrechtsverstöße, wie den Einsatz von Chemiewaffen, auch nach Ende eines Konflikts zu verfolgen und zu ahnden. Die Entscheidung der OPCW-Vertragsstaaten ist somit ein wirksamer Schritt, um die Verantwortlichen von Völkerrechtsverbrechen zur Rechenschaft ziehen zu können und weitere Verstöße zu verhindern. Die Ahndung derartiger Verbrechen ist Voraussetzung für spätere Versöhnungsprozesse und erhöht somit die Chance auf nachhaltigen Frieden.
 
ÜBERBLICK: Was ist eigentlich die Rolle Saudi-Arabiens im Syrien-Konflikt? In der aktuellen Ausgabe des FriedensForum - Zeitschrift der Friedensbewegung wird sie genauer beleuchtet. Der sehr lesenswerte Artikel wurde aus dem Englischen übersetzt und stammt von Dr. May Darwich, Professorin an der Durham University in England. Hier online lesen.
 
LEID IN ZAHLEN: Anlässlich des Weltflüchtlingstags am 20.6. wurden von UNIFEC aktuelle Zahlen veröffentlicht: Unter den rund 68,5 Millionen Geflüchteten weltweit sind etwa 30 Millionen Kinder und Jugendliche. Der Krieg in Syrien hat etwa die Hälfte der Bevölkerung zur Flucht gezwungen. 6 Millionen Syrer und Syrerinnen wurden innerhalb des Landes vertrieben, etwa 5,6 Millionen Millionen der syrischen Geflüchteten suchen in den Nachbarstaaten Schutz. Damit ist Syrien weltweit das am stärksten von Gewalt und Krieg betroffene Land.
 
AKTIV WERDEN: 101 Graswurzel-Lobbygespräche in 101 Wahlkreisen - auch in Deinem. Denn im März verabschiedete der Bundestag denkbar knapp die Verlängerung und Ausweitung des Bundeswehreinsatzes in Syrien. Doch die nächste Abstimmung findet im Oktober statt - hier erfährst du, wie du Druck für Frieden machen kannst.
 
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen