Infos zu den Protesten gegen das Gefechts-Übungs-Zentrum (GÜZ) auf dem Truppenübungsplatz Altmark

Im August 2014 haben viele Menschen mit der Gewaltfreien Aktion GÜZ abschaffen den Truppenübungsplatz Altmark mehrmals besetzt. Die Aktivist*innen haben damit gegen das Militär und die  Rüstungsindustrie protestiert. Sie haben ein Zeichen gesetzt für eine friedlichere Welt ohne Militär!
Mehr als 40 Aktivist*innen haben nun einen oder mehrere Bußgeldbescheide in Höhe von 400 – 500 € erhalten. Sie wollen nun mit einer großen Prozesskampagne vor Gericht den Truppenübungsplatz Altmark und das dortige Gefechtsübungszentrum thematisieren mit möglichst vielen Aktivist*innen vor Gericht ziehen die Prozesse mit Öffentlichkeitsarbeit und guter juristischer Beratung begleiten die juristische Begleitung und die Bußgelder solidarisch tragen.

Die gemeinsame Vorbereitung und Durchführung der Prozesse und die Öffentlichkeitsarbeit werden viel Geld kosten. Die Aktionsgruppe bittet um Spenden um Prozessbeobachtung, juristische Beratung und Kampagnenarbeit sicherstellen zu können.


Spendenkonto:    Solifonds GA GÜZ abschaffen
IBAN: DE18 4306 09672039 8714 03
BIC: GENODEM1GLS (GLS Gemeinschaftsbank)

Informationen zur Kampagne unter www.gewaltfreie-aktion-guez-abschaffen.de

Auch in diesem Jahr wird wieder ein Protest-Camp am Truppenübungsplatz stattfinden. Unter dem Motto „Antimilitaristisch campen und handeln am Gefechts-Übungs-Zentrum Altmark (GÜZ)“ treffen sich Aktivist*innen zum diesjährigen War-Starts-Here-Camp. Das Camp findet vom 25.7. bis 3.8. statt. Informationen dazu gibt es hier:
http://www.war-starts-here-camp-2015.org


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen