Ausschreibung: BFD im Friedenskreis

 

Für die Begleitung der internationalen Freiwilligen in Halle und die organisatorische Unterstützung in Aufnahme und Entsendung suchen wir eine_n engagierte_n Freiwillige_n im Bundesfreiwilligendienst (BFD).

 

 


Der Friedenskreis Halle e.V. blickt auf über 15 Jahre Erfahrungen mit internationalen Freiwilligendiensten zurück. Wir wollen Räume eröffnen, in denen konkrete, praktische Handlungen und Lebensweisen zur Förderung friedlichen und gleichberechtigten Zusammenlebens entstehen können.

Bisher entsenden wir Freiwillige in verschiedene Länder Europas mit dem Schwerpunkt Südost- und Osteuropa und nehmen auch seit vielen Jahren Freiwillige aus diesen Regionen auf. Seit Sommer 2014 beteiligt sich der Friedenskreis an der Modellphase von „weltwärts Süd-Nord“ mit drei Partnerorganisationen aus Indien.

Zeitraum und Umfang: mindestens 6 Monate, vorzugsweise 12 Monate mit Beginn schnellstmöglichst; Wochenstundenzahl: 40h / Woche (ggf. auch Teilzeit)

Taschengeld: Es wird ein monatliches Taschengeld von 225 Euro gezahlt.

 

Anforderungsprofil:

  • Alter: Unter 25 Jahren
  • Gute Englischkenntnisse
  • Sicherheit im Umgang mit dem PC
  • Interesse oder eigene Erfahrung mit internationalen Freiwilligendiensten
  • Interesse an entwicklungs- und friedenspolitischer Bildungsarbeit

Der BFD ist als Freiwilligen- und Lerndienst angelegt und dient u.A. der Berufsorientierung. Wir möchten daher insbesondere Personen auffordern sich zu bewerben, die noch vor Studium oder Ausbildung stehen oder dies noch nicht abgeschlossen haben.

Bewerbung: ab sofort

Ansprechpartner_in für Rückfragen ist Marina Schulz.

Bitte schicke Deine Bewerbung mit aussagekräftigem Motivationsschreiben und Lebenslauf per E-Mail an: marina.schulz[at]friedenskreis-halle.de.



Aufgaben und Tätigkeiten:

Öffentlichkeitsarbeit:

  • Betreuung von Homepage und Facebook
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Printmaterialien (z.B. Flyer, Poster, Plakate)
  • Unterstützung beim Schreiben von Newslettern, Rundbriefen, Pressemitteilungen und Artikeln
  • Nach Interesse und Fähigkeit gern Nutzung weiterer Medien

Begleitung der Freiwilligen in der Aufnahme:

  • Organisation und Gestaltung der Ankunftstage in Absprache mit den Peer-Mentor_innen
  • Begleitung der Freiwilligen zu Ärzt_innen, Behörden etc.
  • Unterstützung der Freiwilligen bei organisatorischen Fragen im Alltag (Einrichtung eines Bankkontos, Buchung von Fahrkarten etc.)
  • Teilnahme an Reflexionstreffen u.ä.
  • Betreuung/Organisation einer Unterkunft für die Freiwilligen
  • Mitarbeit in der Auswahl der Freiwilligen
  • Mitarbeit in der Suche von Peer.-Mentor_innen, Gastfamilien und Einsatzstellen



Begleitung der Freiwilligen in der Entsendung:

  • Erstellen von Merkblättern und aktualisieren von Infomaterialien
  • organisatorische Vorbereitung von Seminaren
  • Kommunikation und Kontakt in der Organisation des Freiwilligendienstes (z.B. versenden von Materialien, erfragen von Daten)



Mitarbeit im pädagogischen Begleitprogramm

  • Organisation von monatlichen Treffen für die Freiwilligen in Halle
  • Bei Interesse und Fähigkeit Durchführung von Deutschkursen
  • Bei Interesse und Fähigkeit Mitarbeit in der Organisation und Durchführung von Seminaren und Bildungsveranstaltungen für die Freiwilligen
  • Mitarbeit in der Organisation und Durchführung von Informations- und Bildungsveranstaltungen für Einsatzstellen und andere Beteiligte (z.B. Mentor_innen, Gastfamilien u.A.)



Administrative und organisatorische Tätigkeiten:

  • Unterstützung bei Anträgen und Abrechnungen
  • Unterstützung bei organisatorischen und verwaltungstechnischen Tätigkeiten (E-Mail Anfragen bearbeiten, Zugticktes buchen, Verträge erstellen etc.)



Betreuung der EVS-Mailadresse

  • regelmäßige Beantwortung von Anfragen zu Freiwilligendiensten



Tätigkeiten in Geschäftsstelle und Verein

  • Teilnahme an Sitzungen und Gremien
  • Unterstützung der Geschäftsstelle z.B. Telefonbeantwortung, Versendung von größeren Postsendungen
  • Möglichkeit der Teilnahme an Vereinsveranstaltungen
  • Möglichkeit zum Kennenlernen anderer Bereiche

 

 

Begleitseminare

  • Ein Teil der Arbeitszeit ist für die Teilnahme an begleitenden Bildungsangeboten und Fortbildungen vorgesehen.

 

 

Eigene Projekte

  • Zusätzlich ist die Umsetzung eigener Projekte im Bereich internationale Freiwilligendienste und/oder internationale Jugendarbeit möglich.