Pressemitteilung

Halle, den 06.11.15

   
„Chancen und Grenzen gewaltfreier Konfliktbearbeitung“
Vortrag und Gespräch mit Friedensfachkraft Isabella Bauer

Im Rahmen der diesjährigen Friedensdekade zum Thema „Grenzerfahrung“ hat der Friedenskreis Halle e.V. die Friedensfachkraft Isabella Bauer eingeladen, über ihre praktischen Erfahrungen als Beraterin für Konflikttransformation in Uganda, Kenia und Südafrika zu berichten. Der Vortrag mit anschließender Diskussion findet am 12. November im Paul-Gerhardt-Saal der Evangelischen Johannesgemeinde, An der Johanneskirche 2, statt.


Isabella Bauer ist seit mehr als zehn Jahren in der zivilen Konfliktbearbeitung im In‐ und Ausland tätig. Als Friedensfachkraft arbeitete sie von 2006 – 2008 in Uganda und beriet die lokale Regierung, Friedensorganisationen und ehemalige Rebellen zu einer Friedens‐ und Wiederaufbaustrategie. Als Beraterin für Konflikttransformation war sie zudem in Südafrika, Kenia und Nepal. Mit einem anschaulichen Vortrag wird sie von ihren Erfahrungen in der Friedensarbeit in Afrika erzählen. In der Diskussion wird es vor allem um die Fragen gehen, welche Chancen in der zivilen Friedensarbeit, beispielsweise bei der Minderung von Fluchtursachen liegen und welche Grenzen sich einer gewaltfreien Konfliktbearbeitung entgegenstellen.

In Kooperation mit dem Evangelischen Kirchenkreis Halle-Saalkreis, Amnesty International  Halle, der Evangelischen Erwachsenenbildung und anderen Partnern finden vom 8. bis 18. November noch weitere Veranstaltungen statt, die das Thema „Grenzerfahrung“ von unterschiedlichen Seiten beleuchten. Wir laden herzlich dazu ein, bei einer dieser Veranstaltungen dabei zu sein!


Für die Richtigkeit und weitere Informationen:
Friedenskreis Halle e.V.
Agnes Sander
Projektkoordinatorin
Große Klausstr. 11
06108 Halle /Saale
Tel: 0345 – 279 807 – 10
Fax: 0345 – 279 807 – 11
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Projekt wird gefördert durch:
Lothar-Kreyssig-Ökumenezentrum der Ev. Kirche in Mitteldeutschland


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen