Meine Arbeit im Kinderheim Clara Zetkin - von Samra Kadušić

Hallo Leute,
Ich bin Samra Kadušić, aus Bosnien Herzegowina, und bin ich Freiwillige hier in Halle, in Kindersheim Clara Zetkin. Meine koordinierende Organisation ist Friedenskreis und ich schreibe diesen Bericht für sie und für alle, die es wird gelesen, Dank an Friedenskreis.
Zuerst ich will euch sagen, dass ich kannte Deutsch bevor meiner Ankunft nicht, und jetzt, nach 4 Monaten Arbeit mit Kinder in Heim ich kenne besser Deutsch.

Das ist, glaube ich, das wichtigste Ziel in diesem Dienst, weil ohne Deutsch man kann nicht mit Kinder und Mitarbeiterinnen kommunizieren.
Also, wie ich bereits sagte, ich arbeite in Kinderheim Clara Zetkin in Halle, mit Kinder zwischen 8 und 16 Jahre. Es freue mich, dass arbeite ich mit Kinder jenen Jahren, weil sie sind sich bewusst meine Situation und sie sind meine wichtigsten Deutschlehrer.
Kinder in Heim haben ihren Tagesplan, sie gehen morgens zur Schule, dann kommen sie von der Schule um 13 Uhr, essen, dann haben sie Hausaufgabenzeit von 14 bis 15, um 15 Uhr ist Zeit für Süßigkeiten, danach haben sie frei bis um 17 wenn es an der Zeit reinigen. Jedes Kind reinigt sein Zimmer, sie haben auch Reinigungsplan, und am 17:30 oder 18 Uhr ist Abendessen... Das ist gewöhnlich Tag in Heim.
Am Anfang hatte ich weniger Verpflichtungen mit Kindern (weil Sprache), so mein Tag auf Arbeit war nur mit Kindern Karte spielen, oder raus gehen. Manchmal mache ihre Essen warm.

Jetzt ist besser und mehr interessant für mich.

Ich kenne besser Deutsch so kommuniziere ich mehr mit Kinder, und ich kann etwas vorschlagen (etwas wie was können wir machen ein Tag) weil ich kommuniziere mehr mit meine Kollegen. Jetzt gehe ich mit den Kindern, wenn sie einen Arzttermin haben oder andere Verpflichtungen, wie Projekte. Vor ein Paar Tagen ich ging mit drei Kindern von meine Gruppe ein Projekt auf, und das gab mir neue Idee für meine eigene Projekt, und auch Ich traf Menschen, die mit Kindern arbeiten, aber durch unterschiedliche Konzepte. Das war sehr interessant.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Kollegen in Heim versuchen immer für Kinder interessante Atmosphäre machen, insbesondere in den Ferien, die für jeden Tag eine Aktivität entwickeln. Ich mag ihre Kreativität. Es hat sich fast zu einer Tradition geworden. Es gibt immer einige Partys (mit Masken, Weihnachtsfeiern, Neues Jahr feiern, wann Kinder sind am Ferien, jedes Jahr Theater und manche andere Sachen wie Werkstatt, tanzen, klettern..).
Kurzum, ich bin zufrieden mit mein Freiwilligendienst (im Friedenskreis und Clara Zetkin), Ich könnte sagen, dass meine Erwartungen sind mehr als erfüllt, und ich muss zugeben, dass bin ich ein wenig gebrauche Google Translate, aber nicht für jeden Satz.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen