Doris Schiffner über ihren Einsatz im OC Jajce

Seit 17. Maerz bin ich in JAJCE , im Omladinski Centar. Ueber den Friedenskreis in Halle bin ich hierher gekommen. Ich heisse DORIS SCHIFFNER , bin 54 Jahre alt und wohne in Halle.

 

Ich wollte etwas sinnvolles noch tun, da ich zu Hause arbeitslos bin. So bin ich auf eine Anzeige des Friedenskreises in der Zeitung aufmerksam geworden.

 

Ich habe mich schriftlich beworben und bin fuer 3 Monate hier. Ich moechte mit Kindern arbeiten bzw. helfen als Assistentin in der Mala Skola. Mein Ziel ist es, selbst eine Kinderfotogruppe zu leiten und mit ihnen und der Digitalkamera in der Stadt auf Fotoexkursion zu gehen. Sie sollen ihr J a j c e fotografisch im Bild sehen und dokumentieren. Am Ende meines Freiwilligen dienstes moechte ich eine Mappe vorlegen. Ich werde Bueroarbeit erledigen, Briefe in deutscher Sprache beantworten. Eine CAFE-Kueche habe ich eingerichtet, damit die Kinder nach dem Kursen etwas trinken koennen. Ich freue mich hier zu sein als Volontaer.

Nun heisst es für mich schon wieder Abschied nehmen, 3 Monate liegen hinter mir, es war eine gute und berreichernde Zeit für mich in Bosnien. Habe neben meiner Arbeit im O.C. versucht viel vom Land zu sehen und bin mit den Bus gereist nach Mostar, Travnik, Sarajewo, Donji Vakuf mit einer Frauenorganisation (habe mich sehr in ihr Mitte wohlgefühlt, besonders beim tanzen), nach Kumrovac zu Titos Geburtag bin ich mit der Parteigruppe aus Jajce mitgefahren und es war ein beeindruckendes Erlebnis, dieses Dorf als Museum zu erleben und die vielen Menschen die mit Busen angereist sind. Natürlich sind viele Fotos entstanden dabei, auch bei Naturwanderungen, die für mich besonders schön waren (Höhlen, Wasserfälle, Blumenwiesen, Karststeingebirge und der Plivsko See mit seinen alten Wassermühlen). Der Fotokurs hat nur mit einer Interessierten stattgefunden, was sehr schade war. Doch ich war in der Bergschule in Bešpel und habe mit einer Klasse fotografiert und wir haben im Naturkundeunterricht eine wunderschöne Wanderung mit Picknick unternommen, Blumen gepflückt und gesungen- einfach wunderschön für alle. Bei einen zweiten Besuch haben die Schüler für Kinder aus Halle Bilder gemalt. Auch die Arbeit als Assistentin in Mala Skola hat mir Spass im O.C. gemacht. Ich bin gern auf Arbeit gekommen und habe mich in der Stadt Jajce sehr wohl gefühlt. Die Menschen haben mich freundlich aufgenommen und ich habe sehr viel Herzlichkeit erleben dürfen , wofür ich dankbar bin. Es sind viele Eindrücke die ich im Tagebuch und Foto-Presentation festgehalten habe, um davon in Halle zu berichten. In meinen Herzen behalte ich die Stadt Jajce mit ihren Menschen und besonders meiner bosn. Freundin. Ich werde wiederkommen, das steht für mich fest.

DANKE - HVALA


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen