Monatsbericht von Alexander

Mein Name ist Alexander Likic und ich bin 19 Jahre alt. Nach dem Schulabschluss habe ich mich entschlossen ein soziales Freiwilliges Jahr in Brcko, Bosnien zu machen. Ziel meines soziales Jahres war es die Patnerorganisation Svitac zu unterstützen, Erfahrungen zu sammeln und neue internationale Bekanntschaften zu schließen.

Bei meinem Projekt unterstütze ich mit anderen Freiwilligen aus beispielsweise England, Schottland und Australien Svitac. Dort organisieren die Freiwilligen eigene Workshops für Musik, Deutsch und Englisch für alle Altersklassen. Haupsächlich konzentriert sich Svitac allerdings auf die Arbeit mit Kindern von 4 - 14 Jahren. Dabei gibt es täglich andere Themen von Sprachen bis Basteln ist alles dabei. Die Aufgaben werden hauptsächlich von Freiwilligen organisiert und bieten dabei die Möglichkeit eigene Ideen einzubringen. Ich selber organisiere Workshops für Sport und Deutsch, sowie einen Deutsch Konversationskurs ab 16 Jahren. Die normalen Workshops werden von Montag bis Freitag von 10:00 - 16:00 Uhr abgehalten. Zusätzlich ist es möglich eigene Workshops auch nach den normalen Arbeitszeiten zu gestalten. Dabei sind keine Grenzen für Projektideen gesetzt, von einem Fitness - bis Kunstworkshop ist alles möglich. Unterstützt wird man dabei von den Projektleitern oder lokalen Freiwilligen. Auch der Sprachworkshop zum lernen der lokalen Sprache wird von erfahrenen lokalen Freiwilligen übernommen.

Die Patnerorganisation Svitac ist allen Nationalitäten aufgeschlossen und bemüht sich trotz des teilweise Schwierigen Verhältnisses zwischen ihnen erfolgreich Neutral geblieben. Kinder der verschiedensten Nationalitäten spielen und lernen zusammen.

Die Unterbringung in Brcko erfolgt größtenteils in Gemeinschaftshäusern mit anderen Freiwilligen von Svitac. In meinem Fall wohne ich mit einem Engländer und Zwei Australiern zusammen, dadurch lernt man Automatisch neben der lokalen Sprache auch gleich Englisch. Die Hausarbeit, Ernährung und Freizeitgestalltung kann man sich so beliebig einteilen. Durch die vielen Freiwilligen entstehen sehr schnell Freundschaften die oft auch nach Ende des Jahres bestehen bleiben. Auch organisieren die Freiwilligen und Svitac Projekttage wie Musikwochen, Sommercamps oder Halloween Partys die vor allem bei den kleineren sehr beliebt sind. Natürlich werden auch kleine Geschenke an Geburtstagen und Weihnachten verschenkt :)Ich bin nun seit knapp 4 Monaten in Brcko und kann ein freiwilliges Jahr hier nur empfehlen da sehr viele eigene Ideen eingebracht werden können, es aber auch feste Strukturen, Räumlichkeiten und viele Ansprechpatner gibt. Ich hoffe der kleine Überblick über mein bisherigen Erfahrung hat euch gefallen und inspiriert auch euch.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen