Fortbildungen für Erzieher_innen  

                                                                  

Interkulturelle Kompetenz in Kindertagesstätten

Wie gehen wir mit den täglichen Herausforderungen um, die vielfältige Herkunft, Sprache und Religionen in Kitas mit sich bringen? Welche Unterschiede gibt es überhaupt und wie können wir diese anerkennen? Inwiefern lassen sich Kulturen voneinander abgrenzen, inwiefern nicht? Innerhalb der Fortbildung sollen kulturelle Selbst- und Fremdbilder und die Entstehung von Vorurteilen erkannt und hinterfragt werden. Ziel ist, das Leben in kultureller Vielfalt als etwas Alltägliches zu erkennen und Neugier und Offenheit für Fremdes, Anderes und Unbekanntes zu wecken. Erzieher_innen erhalten neue Impulse, Anregungen und Handlungsoptionen für die Kita.



(Sprachliche) Vielfalt in der Kita – Kommunikationsbarrieren mit kultur- und sprachsensibler Elternarbeit begegnen

Unterschiedliche Herkunftsländer von Familien bedeuten auch verschiedene sprachliche Hintergründe. Neben dem Umgang mit Mehrsprachigkeit der Kinder spielt dies vor allem in der Kommunikation mit den Eltern eine Rolle. Ziel der Fortbildung ist es, Impulse für eine lebendige mehrsprachige Elternarbeit zu erhalten. Dazu werden sowohl kommunikationstheoretische als auch praktisch anwendbare Strategien vermittelt. Wie können Eltern mit wenig Deutschkenntnissen in den Kita-Alltag miteinbezogen werden? Wie kann Kommunikation ohne gemeinsame Sprache funktionieren? Wie können sowohl die Einrichtung als auch die Kinder und Eltern von der Vielsprachigkeit profitieren?


Vielfalt leben – Herausforderungen für den Kita-Alltag

Vielfalt ist ein zentraler Bestandteil im Alltag von Erzieher_innen. Sie begegnet uns u.a. in Sprachen, Kulturen, Verhaltensweisen, Erziehungsstilen, in persönlichen Werten und im Feste feiern. Wie können wir diese Vielfalt sichtbar machen, so dass alle Kinder (und Eltern) sich wertgeschätzt und wahrgenommen fühlen?
Die Fortbildung bietet die Möglichkeit, die eigene Arbeit mit ihren spezifischen Herausforderungen zu reflektieren und neue Impulse, Anregungen und Tipps im Umgang mit Vielfalt zu bekommen.


Vorurteilsbewusste Erziehung in Kitas - Heimliche Botschaften im Kinderbuch

Kinderbücher sind nach wie vor wichtige Erziehungswerkzeuge. Sie vermitteln durch Bilder und Texte Eindrücke und Wissen, u.a. über unsere kulturell vielfältige Gesellschaft. Doch wie auch bei anderen Medien und Spielzeugen bedarf es einer sorgfältigen Auswahl, denn viele Darstellungen können Vorurteile über andere Menschen erzeugen. In diesem Workshop werden Wege gezeigt, wie Darstellungen vom Fremden in Kinderbüchern kritisch betrachtet und reflektiert werden können. Worauf ist bei Materialien zu achten, damit sich alle Kinder angenommen und respektiert fühlen?


Konflikte bearbeiten – Eine zentrale Aufgabe von Erzieher_innen

Sowohl im Erzieher_innen-Alltag in der Kita als auch im Alltag der Kinder spielt der Umgang mit Konflikten eine zentrale Rolle. In der Vermittlung und Schlichtung von Konflikten durch die Erzieher_innen werden den Kindern wichtige Elemente im Umgang mit diesen Situationen aufgezeigt und vorgelebt.
Ziel dieser Fortbildung ist es, Erzieher_innen für den bewussten, konstruktiven Umgang mit Konflikten, u.a. im interkulturellen Kontext, zu sensibilisieren und Impulse dafür zu vermitteln, wie Kinder in Konflikten aktiv und selbstwirksam begleitet werden können.


Demokratie leben – Demokratische Spielregeln im Kita-Alltag

Demokratie beruht auf den Grundprinzipien der Freiheit und Gleichberechtigung aller Menschen. Demokratisches Bewusstsein schon in der Kita zu fördern, ist eine wichtige Präventionsstrategie gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit.  Erzieher_innen sind gefordert, demokratische Regeln und Partizipationsmöglichkeiten in den Alltag einzubinden.
Wie gelebte Demokratie im Kindergartenalter praktiziert werden kann und welche Grundbausteine dafür erforderlich sind, ist Inhalt dieser Fortbildung.


Werte erziehen – Eine „Wert-schätzung“ im Kita-Alltag

Die Vermittlung von Werten ist ein wichtiger Bestandteil im Kita-Alltag. Nach den Eltern und dem engsten sozialen Umfeld sind Erzieher_innen die nächsten Vorbilder, die den Kindern Werte vorleben. Die Förderung von Wertebewusstsein spielt dabei als rassismuspräventive Strategie eine große Rolle.
Im Rahmen dieser Fortbildung werden Erzieher_innen dabei unterstützt, sich zentrale Werte bewusst zu machen,  um zielgerichtet einen Wert-vollen Kita-Alltag zu gestalten.


Die einzelnen Fortbildungen sind jeweils als Tagesseminare konzipiert.
Möglich und auch empfehlenswert sind Kombinationen aus einzelnen Fortbildungen. Ideal für Kita-Teams in Hinblick auf den Transfer in die pädagogische Praxis sind drei Tage, auch über einen längeren Zeitraum verteilt.
Nehmen Sie zu uns Kontakt auf, wir beraten Sie gerne.

Friedenskreis Halle e.V.
Große Klausstr. 11
06108 Halle
0345-279807-10 / Fax -11
Ansprechperson für den Fortbildungsbereich Kita: Elli Mack


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen