KREATIV IM KONFLIKT
Theaterpädagogische Fortbildung in gewaltfreier Konfliktbearbeitung

8. Durchgang 2017/18

  • du willst Konflikte besser verstehen und einen konstruktiven und gewaltfreien Umgang mit ihnen kennen lernen?
  • du kennst es, an deine und die Grenzen anderer zu stoßen, wenn Konflikte eskalieren?
  • du arbeitest mit oder in Gruppen?
  • du hast Lust, dich dem Thema Konflikte mit spielerischen und kreativen Mitteln zu nähern?


Konflikte sind ein normaler Bestandteil menschlicher Beziehungen - ein konstruktiver und gewaltfreier Umgang mit ihnen hingegen nicht unbedingt.

In der Verbindung von Theorien und Praxis werden Konflikttheorien und Konfliktanalyseansätze vorgestellt, diskutiert sowie individuelle Stärken, Möglichkeiten und Grenzen im Umgang mit Konflikten reflektiert. Mit theaterpädagogischen Methoden und vielen praktischen Übungen werden wir dabei erproben, wie mit kreativen Mitteln ein Prozess der Konflikttransformation angestoßen werden kann.

FORTBILDUNGSEINHEITEN UND TERMINE
I. Warum ich? 18.-21. Oktober 2017
Persönlicher Umgang und Erfahrungen mit Konflikten / Modelle der Konfliktbearbeitung

II. Wie kommt's? 24.-27. Januar 2018
Theoretische Grundlagen / Schlüsselbegriffe / Analysetechniken

III. Was tun? 15.-20. April 2018
Forumtheater: Handlungsoptionen entwickeln

IV. Was nun? 06.-09. Juni 2018
Persönliche Strategien in Konflikten / Interventionsmöglichkeiten

ZIELE
Ziele der Fortbildung sind ein kreativer Umgang mit Konflikten, Bewusstsein für das eigene Konfliktverhalten und die Entwicklung einer gewaltfreien Haltung. Grundlage hierfür ist das Kennenlernen von Konfliktursachen, Wirkungsmechanismen und Analysetechniken, auch in komplexen Konfliktsituationen. Über einen theaterpädagogischen Zugang werden Prozesse des kognitiven, emotionalen und sozialen Lernens angeregt.

ANERKENNUNG UND ZERTIFIZIERUNG
Die Fortbildung basiert auf den Qualitätsstandards der Arbeitsgemeinschaft Dienste für den Frieden (AGDF) für Fortbildungen in ziviler, gewaltfreier Konfliktbearbeitung und wird mit einem entsprechenden Zertifikat abgeschlossen. Die Fortbildung Kreativ im Konflikt bietet die Möglichkeit eines professionellen Einstiegs in den Bereich der Konfliktbearbeitung.

KOSTEN UND ANMELDUNG

Uns ist wichtig, dass möglichst alle Menschen an unserer Fortbildung teilnehmen können, daher beträgt der Teilnahmebeitrag 850-1490 € und hängt vom individuellen Einkommen ab.

Wenn Ihr Arbeitgeber die Kosten für die Fortbildung übernimmt oder Sie ein Netto-Einkommen höher als € 1400 haben, so stellen wir Ihnen € 1490 in Rechnung. Bei einem Netto-Einkommen zwischen € 1400 und € 900 zahlen Sie € 1090 und bei einem Einkommen unter € 900 zahlen Sie € 850 für die Fortbildung.

Mit der Anmeldung wird eine Anzahlung in Höhe von € 200 fällig. Der restliche Teilnehmendenbeitrag kann in zwei oder drei Raten bis zum April 2018 gezahlt werden.
Wir gewähren 10% Frühbucherrabatt bei Anmeldung vor dem 31.03.2017. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden durch Drittmittel gedeckt.

In Ausnahmefällen ist eine Ermäßigung möglich.
Anmeldeschluss: 31. Juli 2017

Wenn Sie Nachfragen zu den Teilnahmegebühren haben, melden Sie sich doch bitte bei uns.

Für bestimmte Personenkreise ist auch eine Unterstützung durch die Bildungsprämie möglich, siehe www.bildungspraemie.info.
Die Fortbildung findet im Wendland (Niedersachsen) statt. Für weitere Infos und zur Anmeldung erreichen Sie uns im Büro:

Mail: friedensbildung [at] friedenskreis-halle.de oder
Telefon: 0345 / 27 98 07 58 (Daniel Brandhoff; Mo-Fr 10-15 Uhr)

TRAINER/INNEN-TEAM

Anja Petz (Dipl. Päd. Trainerin für gewaltfreie Konflikttransformation [QVB]) arbeitet als Geschäftsführerin bei der KURVE Wustrow und begleitet als Trainerin und Beraterin Friedensfachkräfte und Partnerorganisationen im Zivilen Friedensdienst.

Harald Weishaupt (Dipl. Soz. päd., Konfliktberater, Friedensfachkraft) ist freier Trainer [TRANSCEND] für zivile gewaltfreie Konfliktbearbeitung und engagiert sich seit über 15 Jahren beim Friedenskreis Halle. www.vierfältig.de

Marek Spitczok von Brisinski (Dipl. Soz.,Traumafachberater, Mediator) arbeitet als Berater,
Trainer und Theaterpädagoge in der kreativen Konfliktbearbeitung, Entwicklung in Organisationen und Prävention von sexualisierter Gewalt.
www.KreativeKommunikation.com

Till Baumann (Dipl. Päd., Theatermacher, Coach) arbeitet in Schulen, Hochschulen, Gefängnissen und
Theatern in Europa und Lateinamerika. Er hat Augusto Boals Übungen und Spiele für Schauspieler und Nicht-Schauspieler übersetzt.
www.tillbaumann.de


VERANSTALTER
Im Friedenskreis Halle e.V. engagieren sich Menschen unterschiedlicher Weltanschauung, Religion und Nationalität für Frieden und Gewaltfreiheit durch Projekte in den Bereichen Bildungsarbeit, friedenspolitische Arbeit, internationale Begegnungen und Freiwilligendienst sowie in Konflikt- und Krisengebieten im In- und Ausland.

Die Kurve Wustrow - Bildungs- und Begegnungsstätte für gewaltfreie Aktion e.V. ist seit 1980 im Bereich der gewaltfreien Konfliktbearbeitung tätig. Sie bietet Seminare und Trainings zu Gewaltfreiheit und gewaltfreie Aktion, Zivilcourage, Handeln gegen Rassismus, Theater der Unterdrückten, Mediation und Versöhnungsarbeit im In- und Ausland an. www.kurvewustrow.org



Sie haben Interesse und möchten teilnehmen? Dann füllen Sie bitte das untenstehende Interessenbekundungsformular aus und schicken es mir per Mail. Danach besprechen wir das weitere Vorgehen.
Mail: friedensbildung [at] friedenskreis-halle.de oder
Telefon: 0345 / 27 98 07 58 (Daniel Brandhoff)

Online Anmeldung hier:

http://www.friedenskreis-halle.de/seminare.html

 

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Flyer Kreativ 2017.pdf)Flyer Kreativ 2017.pdf 905 KB
Diese Datei herunterladen (Interessenbekundung.pdf)Interessenbekundung.pdf 86 KB

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen