Bildungswochen für Halle

Respekt5

Die fünften "Bildungswochen gegen Rassismus“ finden in Halle vom 10. bis 24. März 2016 statt. Auf bildungswochen.de sind umfassende Informationen zu den Bildungswochen zu finden.

Das Programmheft kann hier als PDF heruntergeladen werden.

(Ausschlussklausel Die Veranstalter*innen behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu den Veranstaltungen zu verwehren oder von diesen auszuschließen. Das gilt ebenso für Personen, die rechtsradikale Symbolik und Bekleidungsmarken zur Schau stellen, insbesondere gilt dies für die Modemarke Thor Steinar.)

 


Rückblick auf 2015:

Respekt4 – Eine vierte Woche für mehr Vielfalt


Wir füllen Leerstand mit Wissen! Mit diesem Anspruch organisiert und koordiniert "Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage" die Bildungswochen für Halle. Während der Internationalen Wochen gegen Rassismus, die jährlich um den 21. März durchgeführt werden, nutzen wir ein leerstehendes Ladenlokal in unserer Stadt und bieten ein Alternativangebot für mehr Respekt, Toleranz und Internationalität.

Wir bieten Ausstellungen, Lesungen, Filmvorführungen, Seminare, Workshops und Zeitzeugengespräche für Interessierte aller Altersgruppen. Bündnismitglieder und (noch) nicht Bündnismitglieder erhalten hier Raum und Möglichkeit sich mit ihren Themenfeldern und Veranstaltungsformaten der Öffentlichkeit vorzustellen und mit EinwohnerInnen unserer Stadt ins Gespräch zu kommen. Wir arbeiten intensiv mit dem Netzwerk Couragierte Schule zusammen und laden sehr gern Schulklassen zu unseren Veranstaltungen ein. Die Bildungswochen bieten Raum für Begegnungen und Austausch und sind unser Beitrag für eine friedliche, gerechte und verantwortungsvolle Gesellschaft.

Das Projekt wird durch den Friedenskreis Halle e.V. getragen und gemeinschaftlich durch die Mitglieder von "Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage" organisiert und durchgeführt.

Wer Interesse hat sich mit eigenen Veranstaltungen am Programm der Woche zu beteiligen oder mehr über das aktuelle Programm erfahren möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Für weitere Fragen stehen wir gern zur Verfügung.

Ansprechperson: Maik Hildebrand
Kontakt: bildung [at] halle-gegen-rechts.de
Tel: 0345 / 279807 10
Weitere Infos: www.halle-gegen-rechts.de


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen