Berichte aus dem Projekt "Zivil statt militärisch"

 

Netzwerktreffen zurückgekehrter Friedensfachkräfte, 12. - 14.9.2014, Halle (Villa Jühling)


Vom 12. - 14. September findet das erste Netzwerktreffen zurückgekehrter Friedensfachkräfte und Fachkräfte aus dem Bereich Konfliktbearbeitung & Frieden im Ausland für die Bildungsarbeit im Inland statt. Vor ca. einem Jahr begann im Rahmen des Projekts "zivil statt militärisch" der Aufbau eines Rückkehrer_innen-Netzwerks. Im September wird nun in Halle das erste Netzwerktreffen derjenigen stattfinden, die Interesse an einer Zusammenarbeit haben.

Im Namen der Projektträger des Projekts "zivil statt militärisch" - Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden, Friedenskreis Halle, Ev. Kirche in Mitteldeutschland und Ev. Landeskirche Hannovers - laden wir herzlich dazu ein, dieses Treffen gemeinsam mit uns zu gestalten und eigene Ideen für die Bildungsarbeit im Inland ein zu bringen.

Einladung und detaillierte Informationen im Anhang.

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Einladung Netzwerktreffen.pdf)Einladung Netzwerktreffen.pdf 90 KB

Wir hatten letztes Jahr (2013) eine gute Veranstaltung mit der Bildungsreferentin des Projekts 'Zivil statt militärisch' und ich möchte das für andere Gruppen und Initiativen weiterempfehlen. Hier der Bericht zur Vortragsreihe 'Zivil statt militärisch' in Trier:
Markus Pflüger  http://www.agf-trier.de

Zivil statt Militärisch! - Denn Frieden kann nicht herbeigebombt werden

Bericht der Vortragsreihe von AG Frieden Trier, Heinrich Böll Stiftung RLP und DFG­VK Trier

1. Vortrag von Andreas Buro, 2. Vortrag von Agnes Sander.

1. Chancen und Fallstricke Ziviler Konfliktbearbeitung (ZKB) ­ oder wie Frieden mit zivilen Mitteln erreicht werden kann

Der Referent Prof. Dr. Andreas Buro ist Politikwissenschaftler und Mitautor von „Stoppt den Krieg – Wege zum Frieden in Afghanistan“  sowie „Der Syrienkonflikt“ im Rahmen des"Monitoring­Projekts: Zivile Konfliktbearbeitung, Gewalt­ und Kriegsprävention".  Als Einstieg zitierte er Mitte Oktober aus der Anfrage der AGF: 

Weiterlesen ...

Vortrags- und Workshop-Reise zu ziviler Konfliktbearbeitung im Ausland während der Friedensdekade, 11. - 15. November 2013


Seit mehreren Jahren organisiert der Friedensbeauftragte der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Wolfgang Geffe, Vortragsreisen mit Friedensfachkräften im Zeitraum der seit 1980 jährlich stattfindenden Friedensdekade. Da es seit 1. Juli 2013 in Zusammenarbeit zwischen AGDF (Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden), EKM (Ev. Kirche in Mitteldeutschland) und Landeskirche Hannovers im Friedenskreis eine fest angestellte ehemalige Friedensfachkraft gibt, die im Rahmen des Projekts „Zivil statt militärisch“ Bildungsmodule zum Thema Zivile Konfliktbearbeitung im Ausland anbietet, konnte diese Stelle die Veranstaltungen der diesjährigen Vortrags- und Workshop-Reise übernehmen.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen