Für Frieden und Vielfalt im Jahr 2016

Liebe an Friedensarbeit Interessierte und liebe Freund_innen des Friedenskreis Halle,
ein bewegendes Jahr geht zu Ende. Millionen Menschen sind auf der Flucht, Hunderttausende sind auf dem Weg, um Schutz und Sicherheit vor Krieg, Gewalt und Ungerechtigkeit zu finden – auch in unserem Land. Von vielen Menschen werden die Geflüchteten mit beeindruckendem Engagement willkommen geheißen. Doch unsere staatlichen Strukturen scheinen an vielen Stellen den Realitäten hinterher zu hinken.  Für mich beängstigend ist das Erstarken von Rassismus und menschenverachtender Stimmungsmache. Ich hoffe, wir verabschieden uns jetzt endlich vom Wegschauen und Abschotten – und beginnen mit der aktiven Gestaltung des Zusammenlebens in Vielfalt hier vor Ort und in der Welt. Gefunden werden müssen gewaltfreie Antworten auf Terror, Krieg und Vertreibung. Dies fordert uns alle heraus, auch die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitenden des Friedenskreis Halle.


„Wer den Frieden will – muss den Frieden vorbereiten“ ist der Anspruch des Friedenskreis Halle seit über „25 Jahren engagiert  für Gewaltfreiheit“. Vielen Dank für die Begleitung durch das Vierteljahrhundert. Herzlichen Dank für die Unterstützung in diesem besonderen Jahr! Unsere Jubiläumskampagne war erfolgreich: Mit 27 neuen Unterstützer_innen haben wir die Zielmarke 25 übertroffen und sind jetzt 139 Vereins- und Fördermitglieder. Erreichen wir mit Ihnen in diesem Jahr noch die Zahl 150? Mitgliedsanträge finden sich hier.

Mit rund 19.000 Euro an Jubiläumsspenden und Mitgliedsbeiträgen liegen wir aber noch unter dem Ziel von 25.000 Euro. Darum: Sagen Sie ja zu Friedensarbeit und spenden Sie  für den Friedenskreis Halle e.V.! Hier werden wir Ihr Geld konkret und wirksam einsetzen:


FriedensDIENSTE: Momentan begleiten wir 18 Freiwillige aus der Türkei, Mazedonien, Bosnien, Deutschland und Spanien. Diese Freiwilligendienste sind bei uns Friedensdienste und damit ein Stück gelebte Solidarität über Ländergrenzen hinweg. Für diese Arbeit fehlen uns monatlich 250 Euro.


FriedensBILDUNG: Im Workshop „Ene Mene Muh und raus bist DU!“ üben Schüler_innen, die Perspektive von Geflüchteten einzunehmen. Veranstaltungen wie diese zu organisieren, kostet uns einige Stunden Arbeit, viele E-Mails und natürlich Geld. Leider lassen sich nicht alle Kosten durch Fördermittel decken. Aber wir sind uns sicher: der Aufwand lohnt sich!


FriedensPOLITIK: News und Hintergrundinfos aufbereiten, Netzwerk- und Gremienarbeit, Begleitung von Ehrenamtlichen, Engagement im Bündnis gegen Rechts. Diesem Bereich fehlt noch das finanzielle Fundament. Gleichzeitig ist uns politische Unabhängigkeit sehr wichtig, weshalb wir auf Spenden angewiesen sind.

Gern können Sie auch zweckgebunden für einen dieser Bereiche spenden.

  • Bequem online spenden auf www.friedenskreis-halle.de/spendena
  • oder per Überweisung auf das Spendenkonto bei der Saalesparkasse /
    IBAN: DE17 8005 3762 0382 3008 88 / BIC: NOLADE21HAL
  • oder dem Friedenskreis Halle e.V. die Genehmigung zum SEPA-Einzug der Spende mit dem beiliegenden Formular erteilen.

Im Namen des Friedenskreis Halle wünsche ich Ihnen und Euch  einen guten Start in das neue Jahr.

Mit herzlichen Grüßen

Christof Starke
(Geschäftsführer)


PS: Richtig bemerkt: Dieses Jahr gibt es nicht mehr das gewohnte Vereinsmagazin „fk-aktuell“. Dafür wird es in den nächsten Monaten einen Jahresbericht 2015 geben – in neuem Gewand und mit überarbeitetem Inhalt. Seien Sie gespannt!

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Spendenbrief2015.pdf)Spendenbrief 65 KB

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen