Proteste: Was ist das für 1 life? Gegen rechte Reviere! 25. Juni 2016

Liebe Bündnismitglieder, Freunde*innen und Unterstützer*innen von Halle gegen Rechts,

am 25. Juni 2016 will die »Brigade Halle« unter dem Motto »Klagt nicht, kämpft!!!« in Halle-Silberhöhe aufmarschieren. Nachdem wir den Aufmarsch in der Neustadt erfolgreich blockieren konnten, kündigt die »Brigade« nun an, es in ihrem »Revier« zu versuchen. Bekanntlich ist die Silberhöhe für uns ein schwieriges Viertel, die »Brigade« hat sich dort gegründet und hat auch Rückhalt in Teilen der Bevölkerung. Um so wichtiger sind die Gegenproteste!
 

FAHRRADDEMO vom HALLMARKT IN DIE SILBERHÖHE:
https://www.facebook.com/events/1272082006165854/
Start: Hallmarkt Nach: Silberhöhe
Beginn Fahrraddemo: 14:30 Uhr


KUNDGEBUNGEN IN DER SILBERHÖHE:
https://www.facebook.com/events/823184524482123/
Beginn Kundgebung Silberhöhe: 15:30 Uhr
Zentraler Kundgebungsort: Haltestelle Gustav-Staude-Str.


Empfohlene gemeinsame Anreise zur Gustav-Staude-Straße mit der Tram
Ab Hbf. Halle: Tram 2 Richtung Beesen um 15:06 Uhr (Ankunft 15:24 Uhr)
Ab Marktplatz Halle: Tram 3 Richtung Beesen um 15:02 Uhr (Ankunft 15:19 Uhr)

Wir bitten Euch herzlich, am Samstag mit dabei zu sein und bis dahin reichlich Werbung zu machen und Menschen zu motivieren, auf die Straße zu gehen. Insbesondere bitten wir darum, die Facebook-Veranstaltungen zu teilen und Freund*innen einzuladen. Im LinkenLaden (Leitergasse 4) gibt es Flyer und Plakate zur Verteilung, bitte unterstütz auch diese Werbung! Im Anhang findet ihr noch eine Kopiervorlage für Flyer.

Aufruf


WAS IST DAS FÜR 1 LIFE? GEGEN RECHTE REVIERE!


    Erneut ruft die neonazistische Kameradschaft „Brigade Halle“ zu einem Auf-marsch auf, am 25. Juni will sie mit ihren Anhänger*innen unter dem Motto „Klagt nicht, kämpft!!!“ durch die Silberhöhe in Halle ziehen. Jenes Viertel, in dem sich die rassistische Gruppe als „Bürgerwehr“ gegen die vermeintliche Bedrohung durch Sinti und Roma gegründet hat und das sie als ihr „Revier“ betrachtet. Der erste Auftritt der „Brigade“ auf der Straße war eine Anspielung an den terroristischen Nationalsozialistischen Untergrund (NSU), aus ihren Hasskommentaren und Parolen im Internet wurde offene Gewalt gegen Menschen, die in ihrem Weltbild keinen Platz in der Silberhöhe haben.

    Die „Brigade“ inszeniert sich als Beschützerin der ethnischen Deutschen in der Silberhöhe und erfährt dafür Unterstützung in Teilen der Bevölkerung. Deutlicher und breiter Widerspruch gegen eine Ideologie, in der sich der Wert eines Menschen an seiner Abstammung bemisst, bleibt bisher meist aus. Die Antwort der Neonazis auf die sozialen Probleme des Viertels ist der Kampf gegen alles ihnen Fremde, ihre Mittel sind der martialische Auftritt, die Einschüchterung und die Gewalt. Mit ihrem Aufmarsch wollen sie ihren Anspruch manifestieren, dass eine rassistische Schlägertruppe und jene, die sie gewähren lassen, darüber entscheiden, wer in diesem Teil Halles leben kann – und wie.

    Wir rufen dazu auf, diesen rassistischen und menschenfeindlichen Einstellungen und ihrer Praxis die Überzeugungen einer demokratischen Gesellschaft entgegen zu stellen, in der die Würde jedes Menschen ohne Ansehen von Herkunft, Religion, sexueller Identität und sozialem Status verteidigt wird. Der homogenen Volks-gemeinschaft entgegnen wir mit den Grund- und Menschenrechten, dem Hass mit der Klarheit, dass eine plurale Gesellschaft kompliziert, aber möglich ist. Gleichzeitig wollen wir alle in der Silberhöhe unterstützen, die Tag für Tag Orte schaffen, an denen ein Leben ohne Rassismus und Angst vor Verfolgung stattfinden kann.

    Es wird an diesem Tag eine Kundgebung in der Silberhöhe in Hör- und Sichtweite zum rechten Aufmarsch geben, zudem eine Fahrrad-Demo aus der Innenstadt in die Silberhöhe.

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Kopiervorlage_Flyer_Silberhöhe.pdf)Kopiervorlage Flyer 980 KB

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen