Stellenausschreibung

Der Friedenskreis Halle e.V. entstand in Folge der friedlichen Revolution von 1989 aus verschiedenen Bürgerinitiativen. Im Friedenskreis arbeiten heute Menschen unterschiedlichen Alters, Nationalität, Weltanschauung und Religion haupt- und ehrenamtlich zusammen. Ziel der gemeinsamen Arbeit ist die aktive Gestaltung einer Welt des partnerschaftlichen, gerechten und gewaltfreien Zusammenlebens in Vielfalt.

Der Verein engagiert sich im In- und Ausland in den Bereichen: Friedenspolitik, Friedensbildung und Friedensdienste.
Seit über 15 Jahren ist der Friedenskreis Halle e.V. Träger für internationale Freiwilligendienste als Lern- und Friedensdienste.

Zum 1. März 2018 suchen wir als Verstärkung für unser Team eine*n Koordinator*in für internationale Freiwilligendienste/Friedensdienste (Entsendung) - 30h/Woche


Aufgabenschwerpunkte:

  • Umsetzung von ca. 15 Freiwilligendiensten in Südosteuropa, Spanien und Ruanda in den Programmen Europäischer Freiwilligendienst und weltwärts
  • Beantragung und Verwaltung von Finanzmitteln
  • pädagogische Begleitung von Freiwilligen, ggf. Durchführung von Begleitseminaren
  • Einbindung von Rückkehrer*innen
  • Zusammenarbeit und Kommunikation mit Partnerorganisationen im Ausland
  • Öffentlichkeits-, Vernetzungs- und Lobbyarbeit zu internationalen Freiwilligendiensten
  • Konzeptarbeit und Weiterentwicklung des Bereichs
  • zeitweise Vertretung des Bereichs der Aufnahme – internationale Freiwilligendienste und Zusammenarbeit mit den weiteren Arbeitsbereichen und Projekten des Vereins


Voraussetzungen:

  • pädagogische oder geisteswissenschaftliche Ausbildung
  • fachliche Kompetenzen und/oder Erfahrungen im Bereich internationaler Freiwilligendienste oder verwandten Bereichen
  • vertieftes Wissen zu und persönliche Auseinandersetzung mit den Themenkomplexen Postkolonialismus, Rassismus, globale Ungleichheiten
  • längere Auslandserfahrung (eigener internationaler Freiwilligendienst von Vorteil)
  • Kenntnisse in der Fördermittelakquise, -verwaltung und –abrechnung
  • Identifikation mit den Leitthemen und Zielen des Friedenskreises insbesondere Gewaltfreiheit
  • soziale und kommunikative Kompetenzen, transkulturelle Sensibilität, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, Kreativität und Organisationsvermögen, strategisches Denken
  • sehr gute Sprachkompetenzen in Englisch (weitere Sprachen von Vorteil)
  • gute Kenntnisse im Umgang mit gängigen PC-Büroanwendungen


Wir bieten:

  • eine Arbeit mit vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten
  • Zusammenarbeit in einem von Engagement und gegenseitiger Wertschätzung geprägtem Team eine 30 h Stelle mit Befristung vorerst auf zwei Jahre (mit Option auf Übergang in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis)
  • Bezahlung nach solidarischem Einheitsgehalt in Anlehnung an TVöD SuE


Wir freuen uns insbesondere über Bewerbungen von Menschen, die Rassismus oder andere Formen von Diskriminierung erlebt und hieraus diskriminierungskritische Perspektiven entwickelt haben.

Bewerbungen bis spätestens 07.02.2018 per Mail an: bewerbung @friedenskreis-halle.de

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 19. Februar statt.

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Ausschreibung Friedensdienste FK-Halle_2018.pdf)Ausschreibung Friedensdienste FK-Halle_2018.pdf 192 KB

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen