Pressemitteilung:

Halle, den 04.06.2014

Ein Jahr nach der Flut bei uns: Hallenser_innen solidarisieren sich mit Bosnien


Vor einem Jahr wurde in Halle der Katastrophenfall wegen Hochwasser festgestellt. In Bosnien-Herzegowina befindet sich der Pegelstand derzeit auf dem Rückzug. Doch für die Menschen ist die Katastrophe längst noch nicht vorbei: Landminen sind an neue, vormals sichere Orte geschwemmt worden, Ernten sind vernichtet und Schätzungen gehen von über hunderttausend zerstörten Gebäuden aus.  Der Friedenskreis Halle hat daher vor zwei Wochen eine Spendenaktion gestartet. Zahlreiche Organisationen und Gruppen aus Halle unterstützen diese und viele Menschen haben bereits gespendet. Weitere Spenden sind jedoch dringend nötig. Diese werden an langjährige Partnerorganisationen des Friedenskreis Halle e.V. in Bosnien weitergeleitet. 

Die Unterstützung ist möglich über das Spendenkonto:

Friedenskreis Halle e.V.
IBAN: DE17 8005 3762 0382 3008 88
BIC: NOLADE21HAL
Saalesparkasse
Verwendungszweck: Fluthilfe Bosnien


Über die Internetseite: www.friedenskreis-halle.de/fluthilfe sind auch online-Spenden möglich.

Viele Hallenser_innen erinnern sich dieser Tage an das Hochwasser in Sachsen-Anhalt vor einem Jahr. Am 3.6.2013 stellte Oberbürgermeister Bernd Wiegand in Halle den Katastrophenfall fest. Hallenser_innen aus der Talstraße und anderen Gebieten wurde empfohlen ihre Häuser zu verlassen. Der Gimritzer Damm wurde gesperrt. Gut vor Augen sind vielen noch die zahlreichen Helfer_innen, die zur Hilfe eilten und um Sandsäcke zu füllten. Das Engagement in der Hilfe vor Ort und die überregionale Unterstützung war beeindruckend groß.

In Bosnien ist das Hochwasser, das seit Mitte Mai das Land bedroht, in diesen Tagen vorerst auf dem Rückzug. Viele Menschen befinden sich jedoch immer noch in Notunterkünften. Zu großen Teilen sind Häuser und Wohnungen nicht mehr bewohnbar. Einige Roma-Siedlungen wurden komplett weggeschwemmt. Schulen sind ebenso beschädigt wie Wirtschaftsbetriebe. Dies ist in einem Land, in dem fast die Hälfte der Bevölkerung unter Arbeitslosigkeit leidet, ein schwerer Schlag. Weitere finanzielle Hilfe und langfristige Unterstützung wird daher benötigt.

Der vom Friedenskreis Halle initiierte Spendenaufruf  wird von vielen halleschen Gruppen und Vereinen unterstützt. Die Freiwilligen-Agentur Halle, die Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, die Martin-Luther-Universität, die Südosteuropagesellschaft Zweigstelle Halle, die Evangelischen Studierendengemeinde, die Katholischen Studentengemeinde, die Muslimischen Hochschulgemeinde und weitere Organisationen rufen auf für, die vom Hochwasser betroffenen Menschen zu spenden.

Im Namen der Partnerorganisationen vor Ort bedankt sich der Friedenskreis Halle e.V. für die bereits eingegangenen Spenden: „Wir freuen uns, dass wir schon eine erste konkrete Summe  an unsere Partnerorganisationen weiterleiten können. Doch der akute Bedarf in Bosnien ist noch immer groß und gerade für Wiederaufbauarbeiten nach dem Hochwasser werden weitere finanzielle Mittel benötigt. Die Menschen in Bosnien sind auf unsere Solidarität angewiesen. “ so Christof Starke, Geschäftsführer des Friedenskreis Halle e.V.

Die drei langjährigen Partnerorganisationen des Friedenskreis Halle e.V. sind in der direkten humanitären Hilfe in drei verschiedenen Regionen Bosniens aktiv: das OC Jajce in der Föderation, HCA Banja Luka in der serbischen Republik und SVITAC im Distrikt Brcko. Sie organisieren derzeit solidarische Hilfe für Menschen in besonders betroffenen Städten und Dörfern.
Im Spendenaufruf heißt es: “Durch Ihre Spende leisten Sie einen direkten Beitrag zur lokalen Selbsthilfe. Ihre Spenden ermöglicht das  Verteilen von Gütern des Grundbedarfs wie Trinkwasser, Nahrung, medizinische Versorgung und unterstützen Wiederaufbauarbeiten nach der Flut. Während SVITAC  in Kooperation mit dem Roten Kreuz im Distrikt Brcko humanitäre Nothilfe leistet, packt das OC Jajce Hilfspakete und verteilt sie direkt an die Menschen. So erhielten am letzten Sonntag 100 Kinder in der Stadt Maglaj ein Hilfspaket von Helfer_innen der Jugendorganisation. Die Organisation HCA Banja Luka, die sich unter Anderem für Frauen und Kinder engagiert, hat ihre Spenden für Renovierungsarbeiten im Kinder- und Frauenhaus „Lara“ nahe Bijelina bestimmt.“


Weitere Informationen und Hintergründe finden sich auf unserer Homepage: www.friedenskreis-halle.de/fluthilfe

Für die Richtigkeit, weitere Informationen und die Vermittlung von  Kontakten zu unseren Partnerorganisationen in Bosnien:

Friedenskreis Halle e.V.
Christof Starke
Geschäftsführer
Tel: 0345 - 27980751 oder 0176 21887705 

Große Klausstr. 11
06108 Halle /Saale
Tel: 0345 – 279 807 – 10
Fax: 0345 – 279 807 – 11
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen