02.09.2009

Dias, Vortrag, Diskussion
"Friede am Hindukusch - Friedenspolitische Eindrücke aus Afghanistan"

Am Mittwoch, 02.09.09, um 19.30 Uhr in der ufo-Galerie (Adam-Kuckhoff-Str. 30, 06108 Halle)


Referent:
Ulli Hoffmann
(zuletzt 2009 als Entwicklungshelfer für den Deutschen Entwicklungsdienst DED und die Deutsche Welt- hungerhilfe in Afghanistan und Nepal tätig, Dipl.-Ing. für Agrarwissenschaften)

 

 

 

Acht Jahre sind seit den Anschlägen auf das ´World Trade Center´ vergangen. Seitdem sind internationale Militär- allianzen (unter deutscher Beteiligung) in Afghanistan stationiert. Kritische Stimmen zum Einsatz werden lauter.

Gegenüber dem militärischen findet das zivile Engagement für Frieden und Wiederaufbau kaum Erwähnung. Das Verständnis für die Hintergründe und die Dimension der Auseinandersetzungen gehen für die Betrachterin bzw. den Betrachter in Deutschland zunehmends verloren.

Der nach Halle (Saale) eingeladene Referent Ulli Hoffmann war zuletzt 2009 für den Deutschen Entwicklungsdienst DED in Afghanistan tätig. Als Kenner Zentralasiens berichtet er über die komplexen Zusammenhänge in Afghanistan und die Möglichkeiten eines friedlichen, zivilen Wiederaufbaus am Hindukusch.

Die Abendveranstaltung findet im Rahmen des Weltfriedenstages (01.09.09) statt und wird von der InWent GmbH aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Stiftung Nord-Süd-Brücken gefördert.

Mehr über die Arbeit von Ulli Hoffmann erfahren Sie auf der Homepage des Deutscher Entwicklungsdienst


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen