23.10.2014

Vortrag, Diskussion: "Kolumbianische Kohle - Menschenrechtsverletzungen für deutsche Energie"


23.10 | 19.00 Uhr | Lichthaus
Kolumbien ist Deutschlands zweitgrößter Lieferant für Steinkohle. In den größten Abbaugebieten kommt es immer wieder zu Massakern,  Mord und Vertreibung der indigenen Bevölkerung.
Doch bislang zieht die Bundesregierung keine konkreten Konsequenzen um die Menschen vor Ort zu schützen.
Wie kann ein ziviles Engagement gegen Menschenrechtsverletzungen durch Strategien des Zivilen Friedensdienstes unterstützt und gestärkt werden?
Patricia Göthe war als zivile Friedensfachkraft von Peace Brigades International (PBI) in Kolumbien tätig und wird über ihre Erfahrungen mit zivilen Lösungsansätze in der Konfliktbearbeitung sprechen.

Lichthaus, Dreyhauptstr. 3, Halle (Saale)


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen