"Konstruktiv in Konflikten" zu Gast in Halle

Das Modul IV brachte die Gruppe des Grundkurses „Konstruktiv in Konflikten“ am Wochenende vom 11.- 13.09.2020 nach Halle. Elf Teilnehmende trafen sich persönlich in der Villa Lewin, während einzelne Personen im Sinne des Hybridseminars per Zoom zugeschaltet wurden.

 

 

 

 



Am Samstag lernten die Teilnehmenden Halle und Friedenskreis besser kennen: Nach einem theoretischen Input machten sich alle gemeinsam auf den Weg in die Passage 13 in Halle-Neustadt. Die Passage 13 ist ein Kulturzentrum, in dem spannende Veranstaltungen im Bereich Begegnung und Bildung stattfinden. Reem Alsahali, die selbst dort sehr aktiv ist, stellte die Geschichte, Hintergründe und Projekte der Passage 13 auf Deutsch und auf Arabisch vor. Danach gab Alina Raatikainen noch eine kurze Vorstellung des Projektes Teilhabe für (H)alle, dessen Ziel die Stärkung der gesellschaftlichen Teilhabe von jungen Menschen mit Migrationserfahrung ist.



Für den nächsten Programmpunkt traf sich der Grundkurs „Konstruktiv in Konflikten“ am Hallmarkt mit Christof Starke. Christof hatte einen etwa zweistündigen Stadtrundgang durch Halle vorbereitet, bei dem er anschaulich über die Geschichte und Entstehung des Friedenskreises erzählte. Nach dem Rundgang konnten sich die Teilnehmenden bei einem Abendbrot in der Villa Lewin stärken. Auch wenn der Großteil erschöpft war von dem langen Tag, war die Stimmung ausgelassen. Ein Teil der Gruppe schmiedete Pläne wo und wie sie den Tag weiter ausklingen lassen würden, während andere den Rest des Abends lieber nutzen wollten, um die Energiereserven für den letzten Seminartag wieder aufzuladen.


Ein herzliches Dankeschön für die tatkräftige Unterstützung bei der Gestaltung des Tages, bei den Fotos und dem Bericht gilt unserer Praktikantin Katja!"