Januar 2015, Impulspapier von Miteinander e.V. und BgR Magdeburg

Nazis, Hools und Frustbürger: MAGIDA. Impuls aus aktuellem Anlass erschienen

Miteinander e.V. und das Bündnis gegen Rechts haben zur Analyse und Diskussion über den lokalen Pegida-Ableger Magida ein Impulspapier erstellt:
"Nazis, Hools und Frustbürger: Eine Analyse des Magdeburger Ablegers Magida"

Das Papier ist angehängt und steht sowohl beim Bündnis gegen Rechts Magdeburg als auch bei Miteinander e.V. zum Download:
http://www.miteinander-ev.de/
http://www.bgr-magdeburg.de/

Weiterverbreitung erwünscht.

 

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (150129ImpulsausaktuellemAnlass-Nazis,HoolsundFrustbuerger.pdf)Impuls aus aktuellem Anlass-Nazis ,Hools und Frustbuerger 570 KB

Januar 2015

Der Friedenskreis Halle e.V. unterstützt die Gemeinnützigkeitskampagne von Attac

Der Friedenskreis Halle hat am 20.1.2015 das globalisierungskritische Netzwerk Attac mit seiner Unterschrift unterstützt. Dem Netzwerk wurde aktuell die Gemeinnützigkeit entzogen. Das Finanzamt Frankfurt stellt sich auf den Standpunkt, der Einsatz für die Regulierung der Finanzmärkte und eine gerechtere Verteilung von Reichtum sei nicht gemeinnützig. Wir sind sicher, dass das Engagement für eine gerechtere Welt gemeinnützig ist.

 

Weitere Infos und die Möglichkeit zur eigenen Unterstützung unter http://www.attac.de/attac-bleibt-gemeinnuetzig

 

Januar 2015, Aufruf des Bündnis Halle gegen Rechts

Halle blockt – auch in Magdeburg!

Aufruf zum Protest gegen den Naziaufmarsch in Magdeburg am 17. Januar 2015

Liebe Bündnismitglieder,

für den 17. Januar 2015 rufen wir, Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage, zu Protesten gegen den Naziaufmarsch in Magdeburg auf. Dazu haben wir den untenstehenden Aufruf verfasst, den ihr gerne weiter verbreiten könnt.

Wir wollen gemeinsam mit anderen Bündnispartner*innen entschiedenen, kreativen und friedlichen Protest gegen die Neonazis auf die Straßen von Magdeburg bringen. Deshalb haben wir für die gemeinsame Anreise nach Magdeburg Busse organisiert, um mit möglichst vielen Hallenserinnen und Hallensern gegen Antisemitismus, Rassismus, NS-Verharmlosung und Geschichtsrevisionismus zu demonstrieren.

Die Busse werden am Morgen des 17.01.2015 nach Magdeburg aufbrechen und am Abend zurück fahren. Aus Sicherheitsgründen werden der genaue Abfahrtsort und die Uhrzeit nur Mitreisenden mitgeteilt – wir bitten um euer Verständnis.

Weiterlesen ...

Aufruf zum Protest gegen den Naziaufmarsch in Magdeburg am 17. Januar 2015


Liebe Bündnismitglieder,

für den 17. Januar 2015 rufen wir, Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage, zu Protesten gegen den Naziaufmarsch in Magdeburg auf. Dazu haben wir den untenstehenden Aufruf verfasst, den ihr gerne weiter verbreiten könnt.

Wir wollen gemeinsam mit anderen Bündnispartner*innen entschiedenen, kreativen und friedlichen Protest gegen die Neonazis auf die Straßen von Magdeburg bringen. Deshalb haben wir für die gemeinsame Anreise nach Magdeburg Busse organisiert, um mit möglichst vielen Hallenserinnen und Hallensern gegen Antisemitismus, Rassismus, NS-Verharmlosung und Geschichtsrevisionismus zu demonstrieren.

Die Busse werden am Morgen des 17.01.2015 nach Magdeburg aufbrechen und am Abend zurück fahren. Aus Sicherheitsgründen werden der genaue Abfahrtsort und die Uhrzeit nur Mitreisenden mitgeteilt – wir bitten um euer Verständnis.

Weiterlesen ...

Bildungswochen für Halle - "Bildungswochen4 – Anerkennen statt Ausgrenzen!"


Mitglieder von „Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage“ organisieren vom 16. bis 29. März 2015 die inzwischen vierten Bildungswochen für Halle, die während der Internationalen Wochen gegen Rassismus stattfinden. Während der ersten Woche vom 16. bis 22. März, nutzen wir ein leerstehendes Ladenlokal in der Innenstadt für Ausstellungen, Lesungen, Filmvorführungen, Seminare, Workshops und Zeitzeugengespräche. Während der zweiten Woche vom 23. bis 29. März bieten wir Veranstaltungen in den Stadtteilen von Halle an.

 

Weiterlesen ...

Dezember 2014

Intercultural Peace Calendar 2015

Pünktlich zum Jahreswechsel gibt es den Intercultural Peace Calendar für 2015.

 

Erstellt wurde der Kalender von einer Gruppe (internationaler) Freiwilliger der italienischen Organisation InformaGiovani sowie den EFD-Freiwilligen Vera Lucas und Enric Batlle Guell.

 

Den Kalender gibt es zum online Einsehen und zum kostenlosen Download auf www.peace-calendar.org.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen