Aufruf der Redaktionsgruppe Friedenspolitik des Friedenskreis Halle e.V., Juni 2015

Neue Mitstreiter_innen für die Friedenspolitik-Redaktionsgruppe gesucht - deutschlandweit und facebookaffin!

Liebe FK-Aktive und Interessierte,
seit einiger Zeit gibt es im Friedenskreis eine Friedenspolitik-Redaktionsgruppe. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, uns über friedenspolitische Informationen auszutauschen, sie zu sammeln, aufzubereiten und zu verbreiten und uns zu ausgewählten Themen und Ereignissen selbst zu Wort zu melden. Derzeit äußern wir uns vor allem über die FK-Homepage, wo wir aktuelle Meldungen [1] und Hintergrund-Informationen [2] einstellen, sowie über den Newsletter [3] und Facebook [4]. Schaut es euch doch (noch) mal an!

FÜR MEHR AUSTAUSCH IN DER REDAKTIONSGRUPPE SOWIE EINE INTENSIVIERUNG UNSERER TÄTIGKEITEN SUCHEN WIR NUN NEUE MITSTREITER_INNEN!
 


Da wir uns größtenteils über Email und Telefonkonferenzen organisieren und auch unser Output orts- und zeitungebunden ist, bietet sich hier inbesondere (zeitweiligen) Nicht-Hallenser_innen und Familien-Menschen eine prima Möglichkeit, sich (wieder) im und mit dem FK zu engagieren!

Und als zweiter Hinweis: Wer gerne facebook o.ät, mit diesem Hobby im FK aber bisher noch nicht andocken konnte, auch der/die ist in der Gruppe ganz richtig. Da wir bei sozialen Medien derzeit besonders schwach aufgestellt sind, suchen wir insbesondere Mitstreiter_innen, die Facebook und/oder alternative Plattformen bedienen wollen und können ; )

Bei Fragen und Interesse meldet euch bei einem Mitglied der Redaktionsgruppe oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!

In Vorfreude

Christof, Karola, Stücker, Jens, Tom und Anja

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.