August 2014

Neuer Wind bei Lebens(t)raum e.V.

Antonio beendet seinen Freiwilligendienst bei Lebens(t)raum e.V. und geht zurück nach Spanien. Wir bedanken uns auch im Namen seiner Einsatzstelle und wünschen ihm alles Gute für den weiteren Lebensweg!
Nachfolgen wird ihm Denis aus Georgien. Ankommen wird Denis in Halle Anfang September. Wir wünschen ihm viel Freude und spannende Aufgaben im kommenden Jahr.

August 2014

Willkommen zurück!

Ein Jahr ist wie im Flug vergangen: nach und nach kehren die deutschen Freiwilligen aus Mazedonien, Kosovo, Bosnien, Albanien und Tschechien zurück. Wir wünschen einen guten Neustart in Deutschland und freuen uns auf das Rückkehr Seminar mit euch!

 

NEUES HINTERGRUNDPAPIER DES BSV ERSCHIENEN: "Islamischer Staat", Irak und Syrien

Der BSV hat ein neues Hintergrundpapier herausgegeben, das sich mit der Situation in Irak und Syrien und möglichen zivilen Ansatzpunkten im Konflikt mit dem IS befasst. Es kann von unserer Website heruntergeladen werden. Die neue Bundesregierung trat 2013 mit dem Versprechen an, Waffenexporte in Nicht-NATO-Staaten restriktiver zu handhaben. Bis zur zweiten Augustwoche 2014 galt dies auch noch, doch dann fand innerhalb weniger Tage ein Schwenk um 180 Grad statt: Ausgelöst durch das Flüchtlingsdrama der yezidischen Bevölkerung im Nordirak, die vor der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) in die Berge floh und dort zu verhungern und zu verdursten drohte, begannen zuerst Verteidigungsministerin von der Leyen, binnen 48 Stunden gefolgt von Außenminister Steinmeier und schließlich der Kanzlerin selbst, von möglichen Waffenlieferungen an die kurdischen Kämpfer im Irak und evtl. auch in Syrien zu sprechen. Die yezidischen Flüchtlinge wurden inzwischen größtenteils aus den Bergen gerettet, aber dennoch wird weiter die Gefahr von Genozid beschworen, um Waffenlieferungen zu rechtfertigen. Damit soll nicht das Wüten der IS oder ähnlicher Gruppierungen kleingeredet werden. Aber mehr Waffen in eine derartige Situation zu pumpen, wo keinerlei Sicherheit besteht, dass sie nicht in die Hände der Gegenseite fallen oder gegen andere Gegner als diejenigen, die den westlichen Regierungen jetzt vorschweben, gerichtet werden, ist mehr als ein Spiel mit dem Feuer. Wir möchten mit unserem heute herausgegebenen Hintergrundpapier zum einen kurz skizzieren, wer die Konfliktbeteiligten sind, und zum anderen mögliche zivile, nicht-gewaltgestützte Vorgehensweisen aufzeigen, wie mit den Konflikten umgegangen werden kann und was wir als Friedensbewegung heute tun können. -- Bund für Soziale Verteidigung e.V.

www.soziale-verteidigung.de

Juli 2014

Ankunft der weltwärts-Freiwilligen aus Indien

Lange haben wir gewartet, nun ist es endlich soweit! Am Dienstag, den 05.08.2014 kamen die ersten vier Friedenskreis-Freiwilligen aus Indien in Halle an.

Nach einem Ruhetag beginnt am Donnerstag das Ankunftstraining in Halle und am Montag, den 18.08.2014 startet die Arbeit in den Einsatzstellen.

Vinay wird in der Freiwilligenagentur tätig sein, Akash wird uns im Friedenskreis und den Pflanzgarten der Franckeschen Stiftungen unterstützen, das Kinder- und Jugendhaus darf sich über den Einsatz von Soni freuen und Shweta wird die Kita St. Ulrich bereichern.

Wohnen werden die vier ganz verschieden: zwei werden bei Gastgebenden aufgenommen, die anderen beiden in WGs. Gastgebenden, unserer FSJlerin Kim und der HWG sei hiermit herzlich gedankt.

Wer Lust hat, mit den Freiwilligen in Kontakt zu kommen, kann sich gern bei uns melden.

 

Ankunft ind. FW

Juli 2014

Zwei neue Freiwilligen-Wohnungen

Wir freuen uns über zwei neuen Wohnungen für die Freiwilligen des Friedenskreis in Halle. Nach Jahren in der Voßstraße und dem Florentiner Bogen werden die internationalen Freiwilligen fortan im Herzen der Stadt ein neues zu Hause haben.

Besonders freuen wir uns über die Unterstützung seitens der HWG, die uns nicht nur bei der recht spontanen Suche nach geeigneten Wohnungen half, sondern durch ein Sponsoring der Wohnungen zur Finanzierung der Dienste beiträgt.

Juli 2014

Ausreise der deutschen Freiwilligen

Nachdem im Juli das erste Ausreiseseminar unter deutsch/bosnischer Leitung mit Gaby und Samir vom OC Jajce erfolgreich stattgefunden hat, kommt nun der nächste Schritt:

In wenigen Tagen reisen die ersten drei Freiwilligen über das weltwärts Programm aus und starten mit einem 20-tägigen Sprachkurs in Sarajevo. Danach geht es weiter nach Brcko, Banja Luka und Jajce. Die anderen vier weltwärts Freiwilligen folgen Ende August und freuen sich auf ein spannendes Jahr in Mazedonien, Albanien und dem Kosovo.

Ebenso werden zwei weitere Freiwillige über den europäischen Freiwilligendienst nach Spanien und Ungarn entsendet.

 

Wir wünschen allen eine gute Reise!

Ausstellungseröffnung: Migrationsgeschichten aus Serbien und Deutschland

Halle, den 04.08.2014

Die Wanderausstellung „Who am I and who are you?“ Migrationsgeschichten aus Serbien und Deutschland wird am Freitag, den 08. August ab 18 Uhr in der Goldenen Rose in Halle eröffnet.

Sie ist Ergebnis der internationalen Jugendbegegnung „Who am I and who are you?“ zwischen Halle und Kraljevo (Serbien). 16 Jugendliche freuen sich darauf, ihre Exponate der Öffentlichkeit in Halle präsentieren zu können. In der Wanderausstellung werden eigene Migrationsgeschichten und Migrationswege künstlerisch in realen und fiktiven Teilen verarbeitet. Sie entstanden während der intensiven Auseinandersetzung der Gruppe mit den Themen Migration und Diskriminierung.

Weiterlesen ...

Hetze gegen Roma in der Silberhöhe: Was ist dran an den Behauptungen?

„Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage“ widerlegt Vorurteile

 

Am 16. Juli 2014 gründeten sich bei Facebook Anwohner*innen-Gruppen der Silberhöhe, in der sich Mitglieder mit menschenverachtenden Kommentaren und offenen Gewaltaufrufen gegen Roma äußerten.

Die Initiative Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage stellt sich klar gegen jede Form von Antiromaismus und ist solidarisch mit den Betroffenen antiromaistischer Hetze. Der Begriff Antiromaismus bezeichnet Vorurteile, offene Ablehnung, Ausgrenzung, Feindseligkeit, Abwertung und Benachteiligung von Menschen, die sich als Roma, Sinti und verwandte Gruppen bezeichnen.

Weiterlesen ...

August 2014

Ankunft der weltwärts-Freiwilligen aus Indien

Lange haben wir gewartet, nun ist es endlich soweit! Am Dienstag, den 05.08.2014 kamen die ersten vier Friedenskreis-Freiwilligen aus Indien in Halle an.

Nach einem Ruhetag beginnt am Donnerstag das Ankunftstraining in Halle und am Montag, den 18.08.2014 startet die Arbeit in den Einsatzstellen.

Vinay wird in der Freiwilligenagentur tätig sein, Akash wird uns im Friedenskreis und den Pflanzgarten der Franckeschen Stiftungen unterstützen, das Kinder- und Jugendhaus darf sich über den Einsatz von Soni freuen und Shweta wird die Kita St. Ulrich bereichern.

Wohnen werden die vier ganz verschieden: zwei werden bei Gastgebenden aufgenommen, die anderen beiden in WGs. Gastgebenden, unserer FSJlerin Kim und der HWG sei hiermit herzlich gedankt.

Wer Lust hat, mit den Freiwilligen in Kontakt zu kommen, kann sich gern bei uns melden.

 

Ankunft ind. FW

Juli 2014

Zwei neue Freiwilligen-Wohnungen

Wir freuen uns über zwei neuen Wohnungen für die Freiwilligen des Friedenskreis in Halle. Nach Jahren in der Voßstraße und dem Florentiner Bogen werden die internationalen Freiwilligen fortan im Herzen der Stadt ein neues zu Hause haben.

Besonders freuen wir uns über die Unterstützung seitens der HWG, die uns nicht nur bei der recht spontanen Suche nach geeigneten Wohnungen half, sondern durch ein Sponsoring des Bereichs zur Finanzierung der Dienste beiträgt.

 

Filmvorführung „Pray the devil back to hell“ bei der Globale am 8. September, 20h


In Zusammenarbeit mit dem Frauenzentrum Weiberwirtschaft zeigt der Friedenskreis Halle am 8. September im Luchs.Kino den in Liberia gedrehten Film „Pray the devil back to hell – Zur Hölle mit dem Teufel“, der von dem gewaltlosen Widerstand mehrerer Frauenbewegungen im liberianischen Bürgerkrieg handelt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen