Bildungsprogramm

Hast du Weiterbildungsbedarf oder einfach nur Interesse an Bildungsveranstaltungen vom Friedenskreis Halle e.V.?

Hier findest du einen Überblick über einige unserer Angebote im laufenden Jahr. Melde dich bitte telefonisch bei uns an (0345-279 807 10) oder schreib eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir stehen für deine Fragen oder Anmeldung gern zur Verfügung!

 

Daniel, Franziska und Tordis

 

 

Spielend Gelernt

Aktivierende und beteiligende Methoden und Übungen in der Bildungsarbeit
am 19.06.2020 | in Halle (Saale)

Ziel der Fortbildung ist die Vermittlung von Methoden für die (partizipative) Arbeit mit Gruppen. Es werden Anregungen sowie Tipps und Tricks zur zielgerichteten Anwendung dieser Methoden und ihrer sinnvolle Einbettung in Seminarkonzepte gegeben. Thematische Impulse zu Didaktik, Gruppendynamik und hilfreichen Prinzipien für die Gruppenarbeit sollen helfen, die kennen gelernten Methoden in die eigene Praxis zu übertragen.

 

Tordis Hubert (M.A. Erziehungswissenschaft, Jugendbildungsreferentin)
Daniel Brandhoff (Abenteuer- und Erlebnispädagoge, Bildungsreferent)

 

Teilnahmegebühr: € 10 / € 20 / € 50

 

Gewaltfreie Kommunikation

am 04.07.2020 | in Halle (Saale)

Das Konzept der Gewaltfreien Kommunikation (GfK) ist in über 60 Ländern in der Friedensarbeit, in Schulen, Elterntrainings und Unternehmen verbreitet. Denn es verspricht, dass man lernen kann, so zu kommunizieren, dass man sich nicht verletzt: Gemäß GfK basiert alles menschliche Verhalten auf den Versuchen eigene universelle Bedürfnisse zu erfüllen. Durch GfK sollen Menschen lernen so zu kommunizieren, dass sie für die Erfüllung ihrer Bedürfnisse zusammenarbeiten und in Harmonie zusammenleben können.
In diesem Training lernen die Teilnehmer*innen die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation kennen und erhalten Anregungen zum Einsatz in Schule, Kita und anderen beruflichen Kontexten.

 

Alexandra Will (B.Sc. Psych., Theaterpädagogin, Schauspielerin, Systemische Beraterin)

 

Teilnahmegebühr: € 10 / € 20 / € 50

 

'MISS to Young People'

More Information, Safe Surfing
vom 02.-08.09.2020 | in Padua (Italien)

The main aim of the training course is to give youth workers specific educational tools and competences on the topic of media an digital literacy. The methods will be structured in order to pursue a double path: on one hand to improve professional specific skills, on the other hand to increase awareness about media literacy and the situation of media literacy awareness and knowledge of youth in different European countries.

 

Teilnahmegebühr: € 20 (Ermäßigung möglich)

Hier gibt's weitere Infos oder melde dich bei Daniel (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

“Regenbogen der Wünsche“ nach Augusto Boal

Workshop für kreative Methoden der Konfliktbearbeitung 
vom 11.-12.09.2020 | in Halle (Saale)

In diesem Workshop werden mit Augusto Boals Theatermethoden persönliche und gesellschaftliche Konflikte und Blockaden mit Hilfe der Gruppe angesehen und reflektiert. Darauf aufbauend werden Handlungsalternativen erprobt. Alle Übungen basieren auf Selbstverantwortung und Freiwilligkeit. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig!

Marek Spitczok von Brisinski (Dipl. Soziologe, Mediator, Traumafachberater)

 

Teilnahmegebühr: € 40 / € 80 / € 160

 

Feministische Argumentationsstrategien

Argumente für eine geschlechtergerechte und vielfältige Gesellschaft
am 10.10.2020 | in Naumburg

Mit dem Workshop wollen wir junge Menschen empowern und Hilfen zur Argumentation gegen antifeministische Äußerungen geben. Die eigene Position klar verständlich zu machen ist wichtig, um sich mit Respekt und Wertschätzung zu begegnen und um demokratische Spielregeln und persönliche Grenzen einzuhalten.

 

Tordis Hubert (M.A. Erziehungswissenschaft, Jugendbildungsreferentin)

 

Teilnahmegebühr: € 10 / € 20 / € 50

 

Kreative Protestformen - Direct Action - Kennenlernen, Erleben und Ausprobieren

Methodenfortbildung für politische Aktionen im öffentlichen Raum
30.10.-01.11.20 | in Halle (Saale)

Wie können wir uns mit kreativen Protestformen auf öffentlichen Plätzen politisch und sozialkritisch ausdrücken? Wie erreichen wir mit einfachen und überraschenden Aktionen die Öffentlichkeit und können gleichzeitig unser Anliegen gut vermitteln? Im Seminar lernt ihr verschiedene Methoden kreativen Protestes auf der Straße kennen. Ziel ist es, selbst öffentlichkeitswirksame Protestaktionen durchführen zu können. Wir wollen dazu anregen, Protestaktionen zu gesellschaftlichen Problemlagen zu entwickeln.

 

Projektwerkstatt Saasen

 

Teilnahmegebühr: € 10 / € 30 / € 50 (Ermäßigung möglich)

 

Spielend Gelernt

Aktivierende und beteiligende Methoden und Übungen in der Bildungsarbeit
am 20.11.2020 | in Dessau

Ziel der Fortbildung ist die Vermittlung von Methoden für die (partizipative) Arbeit mit Gruppen. Es werden Anregungen sowie Tipps und Tricks zur zielgerichteten Anwendung dieser Methoden und ihrer sinnvolle Einbettung in Seminarkonzepte gegeben. Thematische Impulse zu Didaktik, Gruppendynamik und hilfreichen Prinzipien für die Gruppenarbeit sollen helfen, die kennen gelernten Methoden in die eigene Praxis zu übertragen.

 

Tordis Hubert (M.A. Erziehungswissenschaft, Jugendbildungsreferentin)
Daniel Brandhoff (Abenteuer- und Erlebnispädagoge, Bildungsreferent)

 

Teilnahmegebühr: € 10 / € 20 / € 50

 

 

Informationen und Anmeldung

Uns ist wichtig, dass möglichst alle Menschen an unseren Fortbildungen teilnehmen können, daher bieten wir einkommensabhängige Teilnahmebeiträge an.
Wenn dein Arbeitgeber die Kosten für die Fortbildung übernimmt oder du ein Netto-Einkommen höher als € 1400 hast, so stellen wir den jeweils höchsten Betrag in Rechnung. Bei einem Netto-Einkommen zwischen € 1400 und € 900 zahlst du den mittleren Preis und bei einem Einkommen unter € 900 zahlst du den jeweils niedrigsten Beitrag für die Fortbildung. (In Ausnahmefällen sind weitere Ermäßigungen möglich.)
Bei unseren Seminaren gibt es mittags einen vegetarischen Imbiss und in den Pausen Kaffee und Tee (im Teilnahmebeitrag enthalten).
Mit der Anmeldung wird der Teilnahmebeitrag fällig. Falls du im Vorfeld eine Rechnung benötigst melde dich einfach per E-Mail.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für deine Fragen stehen wir gern zur Verfügung:
Daniel 0345 / 27 98 07 71

Franziska 0345 / 27 98 07 52

Tordis 0345 / 47 99 22 02

 

Unsere Bankverbindung:
Friedenskreis Halle e.V.
DE22 8005 3762 0386 3009 81
Saalesparkasse Halle, BIC NOLADE21HAL
Verwendungszweck: Ihr Name + Seminartitel

 

 

Mit unserem Bildungsprogramm laden wir dich/Sie herzlich dazu ein, sich weiter zu bilden. Wir haben uns für ein breites Spektrum an Fortbildungsangeboten analog zu unseren Leitthemen entschieden:
> aktive Gewaltfreiheit
> gelebte Demokratie
> globale Gerechtigkeit
> konstruktive Konfliktbearbeitung
> transkulturelle Vielfalt


Wir freuen uns auf...
> einen interessanten und tiefgreifenden Austausch mit anderen Interessierten
> neue Impulse für die Gestaltung unserer Lebenswelt
> viele konstruktive Auseinanandersetzungen während der Veranstaltungen

Wir bieten dir/Ihnen ...
> fachlich-fundierte und qualifizierte Fortbildungsangebote
> zertifizierte Trainerinnen und Trainer
> kompetente Referentinnen und Referenten
> die Möglichkeit, deinen/Ihren Horizont zu erweitern und neue Impulse für sich und deine/Ihre Arbeit zu entwickeln!

Vielen Dank für dein/Ihr Interesse!

Daniel Brandhoff
(Koordinator für Bildungsarbeit im Friedenskreis Halle e.V.)

P.S.: Unsere Bildungsangebote werden von verschiedenen Institutionen gefördert.