Fachtag zu Konfliktbearbeitung im Quartier schließt das  Projekt „Gewaltfrei streiten“ zum 31. Dezember 2019 erfolgreich ab

"Streit als Chance für Nachbarschaften" war die Überschrift des Fachtags, der am 29. Oktober in der Neustädter Passage 13 stattfand. Der Tag war gefüllt mit unterschiedlichen praktischen Beispielen, wie konstruktive Konfliktbearbeitung an Orten wie Halle, Görlitz, der Altmark, Hamburg und München funktionieren kann. Gleichzeitig wurde an diesem Tag auch das Projekt "Gewaltfrei streiten" des Friedenskreis Halle e.V. abgeschlossen.

In der südlichen Neustadt wurden Ansätze konstruktiver nachbarschaftlicher Begegnung und Auseinandersetzung erprobt, Netzwerke geschaffen und Konfliktkompetenzen im Stadtteil gestärkt. Wir haben als Friedenskreis in den vergangenen Jahren viel dazu gelernt, wie Methoden konstruktiver Konfliktbearbeitung in einem konkreten Sozialraum unterstützend wirken können.


Das Projekt „Gewaltfrei streiten“ fand im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben! statt und hat gezeigt, dass Konfliktmanagement auf der Quartiersebene ein relevantes Thema sein muss. Auf diesen Erfahrungen möchten wir auch in den kommenden Jahren aufbauen und sind aktuell auf der Suche nach Möglichkeiten, wie das Gelernte verstetigt werden kann.  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok