Wir hatten letztes Jahr (2013) eine gute Veranstaltung mit der Bildungsreferentin des Projekts 'Zivil statt militärisch' und ich möchte das für andere Gruppen und Initiativen weiterempfehlen. Hier der Bericht zur Vortragsreihe 'Zivil statt militärisch' in Trier:
Markus Pflüger  http://www.agf-trier.de

Zivil statt Militärisch! - Denn Frieden kann nicht herbeigebombt werden

Bericht der Vortragsreihe von AG Frieden Trier, Heinrich Böll Stiftung RLP und DFG­VK Trier

1. Vortrag von Andreas Buro, 2. Vortrag von Agnes Sander.

1. Chancen und Fallstricke Ziviler Konfliktbearbeitung (ZKB) ­ oder wie Frieden mit zivilen Mitteln erreicht werden kann

Der Referent Prof. Dr. Andreas Buro ist Politikwissenschaftler und Mitautor von „Stoppt den Krieg – Wege zum Frieden in Afghanistan“  sowie „Der Syrienkonflikt“ im Rahmen des"Monitoring­Projekts: Zivile Konfliktbearbeitung, Gewalt­ und Kriegsprävention".  Als Einstieg zitierte er Mitte Oktober aus der Anfrage der AGF: 

„Viele fragen uns: Aber wie sähe denn eine gewaltfreie Alternative aus? Man kann doch da und da nicht einfach zuschauen! Ohne Militär geht es letztlich doch nicht.“ Er meinte dazu: „Diese Frage impliziert, dass Militär für Gerechtigkeit und für Schutz von Menschen eingreift, Friedensforscher Galtung hat alle bekannten Kriege daraufhin überprüft – Fehlanzeige!

weiterlesen (Text als .pdf-Dokument)


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen