Für Solidarität statt Ausgrenzung –
kommt zur #unteilbar-Demo nach Dresden am 24. August!

Wir als Friedenskreis Halle e.V. haben gemeinsam mit anderen Vereinen und Initiativen, Landesnetzwerken und Organisationen in Ostdeutschland, eine Positionierung der Stiftung Nord-Süd-Brücken unterzeichnet. Wir stellen Forderungen und beziehen Position, da unsere Arbeit durch rassistische Hetze und Ausgrenzung immer wieder untergraben wird und stehen gleichzeitig für eine weltoffene, solidarische, gerechte und nachhaltige Gesellschaft ein.


An der #unteilbar-Demonstration in Berlin 2018 haben mehr als 240.000 Menschen teilgenommen – lasst uns jetzt unsere Forderungen und Positionierungen am 24.08.2019 in Dresden sichtbar machen! 

Von Halle aus plant Solidarity City eine gemeinsame Anreise, der ihr euch anschließen könnt.



Das Positionspapier findet ihr hier.

Außerdem lädt der Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V. vorab am 14.08. zu einer Infoveranstaltung und zum Transpi-Malen ein.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok