Vorträge und Abendveranstaltungen 2013

 

07.05.2013

"Mutige Frauen in Afghanistan",

um 19.00 Uhr in der „Goldene Rose“; Rannische Straße 19, 06108 Halle (Saale)

Engagierte Anwältinnen, resolute Hebammen, selbstbewusste Bäuerinnen – stellt man sich diese Frauen vor, wenn man an Afghanistan denkt?  Die Dokumentarfilmerin Ute Wagner-Oswald ermöglicht in ihren Kurzfilmen einen besonderen Blick auf das Land am Hindukusch. Es kommen starke Frauen zu Wort, die sonst nur selten Gehör erhalten. So wird ein überraschendes, vielseitiges, lebendiges Bild von Afghanistan sichtbar; jenseits aller Klischees von Unterdrückung und Resignation. Tatsächlich hatte sich nach dem Einmarsch der Alliierten im Jahr 2001 die Situation vieler Frauen verbessert, dazu trug nicht zuletzt der internationale Fokus auf Frauenrechte in Afghanistan bei.

weitere Informationen

29.05.2013

"Knowledge is the Beginning",

um 20:15 Uhr;  Luchs-Kino, Halle, 06108 Halle (Saale)

Film mit anschließender Podiumsdiskussion

Knowledge is the Beginning ist die Geschichte des West-Eastern Divan Orchestras, in dem junge Araber und Juden Seite an Seite auftreten und zusammenleben. Der Film demonstriert, wozu Musik in der Lage sein kann; wie sie kulturelle Barrieren bezwingen, Menschen zusammenbringen, Vorurteile beseitigen und religiöse sowie politische Unterschiede überwinden kann.

weitere Informationen

09.12.2013

"Aktivistinnen, Friedensstifterinnen und Impulsgeberinnen in Friedensprozessen“,

um 19.00 Uhr in der „Goldene Rose“; Rannische Straße 19, 06108 Halle (Saale)

Gemeinsam wollen wir die Frage bearbeiten, ob Frauen eine besondere Rolle bei der Konfliktverhütung, bei der Krisenbewältigung und bei der Normalisierung der Lage nach einem mit Gewalt ausgetragenem Konflikt spielen.
Die in einer Kultur vorherrschenden Geschlechterrollen und die Machtverhältnisse zwischen den Geschlechtern prägen die jeweilige Gesellschaft in besonderer Weise.
Frauen, Männer, Mädchen und Jungen sind zum einen von bewaffneten Konflikten unterschiedlich betroffen und übernehmen auch nach einem Konflikt unterschiedliche Aufgaben.
Am Beispiel ihrer Arbeit in Lateinamerika, Afghanistan und zentralasiatischen Transitionsländer, sowie Afrika und Südasien wird die Referentin Viola Bölscher (langjährige Friedensfachkraft, internationale Beraterin und Mediatorin) auf die Rolle von Frauen beim Peacekeeping, Peacebuilding und Wiederaufbau eingehen.

weitere Informationen


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen