EINE WELT-Promotor Migration und Entwicklung

Auf dieser Seite stelle ich Ihnen meine Arbeit als Promotor für die Themen Migration und Entwicklung in Sachsen-Anhalt vor. In einer globalisierten und ungleichen Welt sind dies enorm wichtige Themen. Ich unterstütze Sie gerne, wenn Sie zu diesen arbeiten (möchten).

Themen und Selbstverständnis

Mein zentrales Anliegen ist es, Lern- und Austauschprozesse zu den vielfältigen Verknüpfungen von Migration und Entwicklung anzuregen und zu unterstützen. „Entwicklung“ meint hier die Entwicklung hin zu gerechteren, inklusiveren, nachhaltigeren Verhältnissen im Lokalen und weltweit.
Aktuell liegt dabei ein großer Fokus auf (internationaler) Migration als Folge fehlender oder rückschrittiger Entwicklung. Armut und Ungleichheit, gewaltsame Konflikte und unzureichende Teilhabe werden dabei oft unter dem Stichwort „Fluchtursachen“ diskutiert. Obwohl Fluchtursachen in aller Munde sind, fehlt es aber meist an vertieften, oft sogar an grundlegenden Kenntnissen. Das möchte ich ändern. Gleichzeitig besteht nachwievor wenig Wissen darüber, wie Entwicklung in den Ausgangs- und Zielregionen durch Migration beeinflusst wird. Unter welchen Bedingungen kann oder könnte Migration also zu mehr Teilhabe, mehr Gerechtigkeit, mehr Entwicklung beitragen? Auch hier verstehe ich es als meine Aufgabe, Debatten durch vertieften Wissensaustausch und neue Perspektiven anzuregen.
In diesem Zusammenhang ist mir wichtig, dass ich das Engagement von (post)migrantischen und diasporischen Akteur*innen in Sachsen-Anhalt auch als entwicklungspolitisch verstehe. Diese praktische Arbeit für Teilhabe und gegen Ausgrenzung hier vor Ort entwickelt die Region. Ich möchte deshalb entwicklungspolitische, postkoloniale, (post)migrantische und diasporische Gruppen und Aktive einladen, ihre Zusammenarbeit zu verstärken und sie dabei begleiten.

Arbeitsbereich und Angebot

Als Eine Welt-Fachpromotor für das Themenfeld Migration und Entwicklung informiere, berate und vernetze ich vor allem Akteur*innen der entwicklungspolitischen Bildung sowie (post)migrantische, diasporische und postkoloniale Gruppen und Institutionen in Sachsen-Anhalt. Die Perspektive ist dabei immer sowohl global als auch regional/lokal. Ich unterstütze alle Aktivitäten zu Themen wie Fluchtursachen und Asyl, Migration und Teilhabe oder Postkolonialismus nach Ihren Wünschen und meinen Möglichkeiten. Dabei bin ich in erster Linie Vermittler. Ich berate Sie etwa zu Fördermöglichkeiten und bringe Sie in Kontakt mit möglichen Kooperationspartner*innen in Sachsen-Anhalt und mit Bildungsreferent*innen. Gerne leiste ich aber auch kleinere Recherchearbeiten und versorge Sie mit grundlegenden Informationen zu Migration und Entwicklung.
Nehmen Sie schließlich auch Kontakt zu mir auf, wenn Sie ein Anliegen im Bereich Migration und Entwicklung haben, das hier noch nicht abgebildet ist, oder Sie in Politik, Verwaltung und Wirtschaft zu diesen Themen arbeiten (möchten). Wir suchen dann gemeinsam nach Lösungen. In Sachsen-Anhalt arbeiten sechs weitere Kolleg*innen und bundesweit fast 150 Eine Welt-Promotor*innen mit unterschiedlichen thematischen oder regionalen Schwerpunkten.

Sie können sich gerne an mich wenden, wenn Sie:

  • sich mit anderen Akteur*innen vernetzen möchten, die zu Entwicklungspolitik, globaler Gerechtigkeit, Migration, Flucht und Asyl arbeiten
  • sich zu den Themen Migration und Entwicklung fortbilden oder beraten lassen möchten (grundlegende Informationen, konzeptionelle Überlegungen, Fördermöglichkeiten)
  • auf der Suche nach Referent*innen oder Bildungsangeboten in diesem Bereich sind oder als Referent*in Kontakt mit den oben genannten Gruppen suchen

 

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Büro: +49 345 27 98 07 59
Mobil: +49 171 1512984

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.