Staffellauf gegen Rüstungsexporte – Einladung zum Mitmachen

Um auf die gewaltfördernde Rüstungsexport-Politik Deutschlands aufmerksam zu machen, findet vom 21. Mai bis 2. Juni ein Staffellauf von Oberndorf (Standort des Rüstungskonzerns Heckler&Koch) über Jena, Halle und Wittenberg, bis nach Berlin statt. Viele Engagierte werden sich daran beteiligen - auch wir als Friedenskreis, aber am liebsten mit deiner Unterstützung!

Mehr Infos zur Aktion folgen demnächst und auf www.frieden-geht.de.

Am 26. Januar findet in Halle ein regionales Vernetzungstreffen statt - melde dich bei Interesse bei Markus Wutzler: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erster Prototyp im Projekt Weltentausch ist fertig - „Ein bisschen wie Weihnachten!“

Der erste Prototyp für das neue Lernspiel im Projekt 'Weltentausch' wurde Ende Dezember bei Plätzchen und Glühwein getestet. Es war ein bisschen wie Weihnachten. Willy und Lea, die Spieldesigner*innen, die unser Projekt begleiten, kamen mit vielen Kisten voller wunderbarer „Geschenke“. Aus den Ideen, die im Sommer entstanden sind und die in den folgenden Monaten mit der Projektgruppe verfeinert, präzisiert und mit Inhalten gefüllt wurden, ist ein erster Prototyp entstanden.





Gemeinsam haben die Projektteilnehmer*innen einen ersten Testlauf absolviert. Nach Annehmen einer Rolle einer geflüchteten Person, die allen Spieler*innen in Form eines Sammelheftes in Smartphoneoptik ausgehändigt wurde, musste zunächst der individuelle Fluchtweg bestritten und auch bezahlt werden.

Weiterlesen ...

AGDF zeigt sich von Sondierungsergebnissen „enttäuscht“

 

Bonn, 12.01.2018. Enttäuscht zeigt sich die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden von den bisherigen Ergebnissen der Sondierungsverhandlungen von CDU, CSU und SPD für eine neue Große Koalition. Der Friedensverband vermisst in dem Papier, dass die drei Parteien vorgelegt haben, deutliche Ansätze für eine zivile Friedenspolitik. Auch werde die Abschottungspolitik der EU weiter unterstützt, bei den Rüstungsexporten gebe es zudem nur halbherzige Ansätze. „Hoffentlich wird dies in möglichen Koalitionsverhandlungen noch geändert, ansonsten sind das keine guten Perspektiven für einen deutsche Friedenspolitik“, so Jan Gildemeister, der AGDF-Geschäftsführer.

Weiterlesen ...

Primat der Politik über das Militär muss außer Diskussion stehen – Kampagne „MACHT FRIEDEN.“ kritisiert Sondierungspapier

Berlin/Bonn, 15.01.2018. Anlässlich der Vorlage des Sondierungspapiers zur Vorbereitung einer Großen Koalition am vergangenen Freitag zeigt sich die Kampagne "MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien" enttäuscht über die ausbleibende friedenspolitische Richtungsänderung. Insbesondere das weitere Festhalten an den meisten Auslandseinsätzen der Bundeswehr, auch in Syrien, sei dem Friedensauftrag des Grundgesetzes nicht angemessen. Begrüßt werden hingegen Ansätze, die auf die Stärkung der Zivilen Konfliktbearbeitung abzielen.

Weiterlesen ...

Fachtag zu sozial gerechter Beschaffung von Arbeitskleidung

23.04.2018, 9.15-15.30 Uhr, Stadthaus, Großer Saal

Eine Veranstaltung im Rahmen der Fashion Revolution Week 2018

Veranstalter: Friedenskreis Halle e.V. in Kooperation mit Stadt Halle, Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt e.V., SKEW- Servicestelle Kommunen in der Einen Welt , Projektgruppe Fairtrade-Town Halle

Weiterlesen ...

Bewerbungsfrist für einen Freiwilligendienst im Ausland verlängert!

Die Bewerbungsfrist für einen Freiwilligendienst im Ausland wurde bis zum 31. März verlängert.
Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Der Bereich Friedensdienste bedankt sich!

Wir freuen uns sehr, dass die Hallesche Wohnungsgesellschaft mbH, die Gesellschaft für Wohnen und Gewerbeimmobilien mbH und der Bauverein Halle & Leuna e.G. auch in diesem Jahr den Bereich Friedensdienste als Sponsoren unterstützen. Die Dienste sind durch Förderprogramme nur anteilig finanziert, sodass ihre Umsetzung von weiterer Unterstützung abhängt. Das Sponsoring leistet somit einen sehr wichtigen Beitrag.
Weitere Formen der materiellen und auch personellen Unterstützung der Dienste finden sich auf der Homepage unter Friedensdienste > Friedensdienste unterstützen

Eine bunte Blockflöte … Weihnachtsfeier mit Freiwilligen und Peer-Mentoren_innen

Am 20.12.2017 haben wir uns getroffen um gemeinsam die weihnachtliche Stimmung einzuleiten und haben gewichtelt. Einige der Freiwilligen, Peer-mentoren_innen und ein ehemalige Freiwillige waren da und haben sich gegenseitig beschenkt. Zu holen gab es bspw. eine bunte Blockflöte, ein Kochbuch und etwas zum Naschen. Mir hat es viel Spaß gemacht und ich bedanke mich bei allen die da waren. Statt einem langen Text solle ein schönes Foto von der Feier berichten, zu sehen auf der Homepage unter Friedensdienste > Berichte

Wir freuen uns über ein Essay des FK-Freiwilligen Ismmar über Politik und Freiwilligendienste

"Volunteering is in some way by definition politics as well"... Ismmar, FK-Freiwilliger in Halle beim Clara Zetkin e.V., hat einen Text verfasst zur Frage: "Was ist das politische an einem Freiwilligendienst im Friedenskreis?". Der Essay kann hier nach gelesen werden. Eine deutsche Zusammenfassung wird im Jahresbericht erscheinen.

Fortbildung für MultiplikatorInnen des Globalen Lernens in Sachsen-Anhalt

Friedensbildung – eine (andere) Perspektive auf Globales Lernen!?

Was sind Ansätze und Themen der Friedensbildung? Und wie können diese Globales Lernen bereichern? Wir stellen euch theoretische und methodische Grundlagen der zivilen Konfliktbearbeitung vor und bieten Raum für Reflexion und Erweiterung der eigenen Ansätze und Haltungen aus dem Bereich des Globalen Lernens. Was bietet die Friedensbildung im Umgang mit Globalisierungsherausforderungen an? Einige Überschneidungen bestehen schon lange, einige Potentiale entfalten sich mit dem Blick auf aktuelle gesellschaftliche Veränderungen. Hier können Ansätze der Friedensbildung den Methodenkoffer sinnvoll füllen.

Wir freuen uns auf euch und eure vielfältigen Erfahrungen und Ideen!

Referentinnen: Katharina Hemming und Annalena Groppe, Eine-Welt-Regionalpromotorinnen für die Bereiche Friedensbildung und Globales Lernen.


Wann: Donnerstag, 08.03.2018, 9:30 – 16:30

Wo: Ehemalige Jugendherberge, August-Bebel-Straße 48a, 06108 Halle


TN-Beitrag: 20 € inclusive vegetarischem Mittagessen und Pausenkaffee


Anmeldung:

Ulrike Eichstädt, Regionalstelle Globales Lernen beim Friedenskreis Halle e.V.,

Große Klausstraße 11, 06108 Halle

Tel. 0345 27980759

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Den Teilnehmerbeitrag bitte nach Bestätigung der Anmeldung unsererseits auf folgendes Konto überweisen:


Friedenskreis Halle e.V.

IBAN DE 22 8005 3762 0386 300 981

BIC: NOLADE21HAL

Stichwort: FortbildungFriedensbildung 8.3. 2018

Harald Hellstern an die Sondierenden für die Außenpolitik

Stoppt den Waffenhandel!

Die pax christi-Kommission Rüstungsexport forderte die Beteiligten in den Sondierungsgesprächen, die sich mit der Außenpolitik befassen sowie die Parteivorsitzenden von CDU, SPD und CSU auf,  sich für eine neue Sicherheits- und Verteidigungspolitik in Deutschland und Europa einzusetzen.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen