Pressemitteilung

Fashion Revolution Week Halle Leipzig

22.-28.4.2019

Auch in diesem Jahr finden anlässlich der weltweiten Bewegung Fashion Revolution auch wieder in Halle und Leipzig eine Vielzahl von interessanten Veranstaltungen rund um das Thema Textilien statt. Hintergrund der Fashion Revolution ist der Einsturz der Textilfabrik Rana-Plaza am 24. April 2013 in Bangladesch, bei dem über 1000 NäherInnen ums Leben kamen und viele hundert weitere schwer verletzt wurden. Um auf die schlechten, teils lebensgefährlichen Bedingungen in der Textilproduktion und der Gebäudesicherheit aufmerksam zu machen, wird seitdem jährlich mit Aktionen weltweit an das Unglück gedacht, aber auch Wege für eine faire und alternative Modeindustrie aufgezeigt.


In Halle wird es folgende Veranstaltungen geben:


Fashion Revolution Week- 2019- Eröffnungsveranstaltung auf dem Uni-Campus

Dienstag, 23. April 2019, 10:00 h - 14:00 h
mit Flohmarkt , Kleidertauschparty, Modenschau , Lavendeldruck , Batiken u.v.m.
Veranstalter: Fairtrade-Town-Gruppe, Büro des MdEP Arne Lietz, Weltladen Halle, Grüne Hochschulgruppe, Amnesty Hochschulgruppe, Stabil-Projekt von SBH Halle und anderen PartnerInnen

Buchlesung "Leute machen Kleider" mit Imke Müller-Hellmann
23.4.2019, 16-18 Uhr, Stadtbibliothek Halle ( Salzgrafenstraße 2, 06108 Halle)
Veranstalter: EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt e.V.

The True Cost- Film und Vorstellung lokaler Initiativen
24.4. 2019, 18.00 Uhr, im Puschkino Halle, Kardinal-Albrecht-Straße 6, 06108 Halle
Bangladesch, Indonesien und China- diese Länder kennen wir, weil sie auf kleinen weißen Stoffeinnähern in unserer Kleidung stehen. Die Doku „The True Cost“ (englisch mit dt. Untertiteln) erzählt persönliche Gechichten von den Menschen, die diese Schilder in den Textilfabriken einnähen und beleuchtet die ausbeuterischen Methoden internationaler Modekonzerne.
Gezeigt werden die enormen Umweltzerstörungen bei der Herstellung unserer Kleidung. Der Film hält Konsument*innen den Spiegel vor und beleuchtet, welche Verantwortung jede*r Einzelne beim Kauf von Kleidung hat.
Veranstalter: Friedenskreis Halle e.V. in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt

Podiumsdiskussion "Das Textilbündnis: Lippenbekenntnis oder echte Fairänderung?"
25.04. 2019  um 19:15 Uhr, Lichthaus  Halle ( Dreyhauptstraße 3, 06108 Halle (Saale)
Referenten: Tim Zahn von Femnet, Dr. Jürgen Janssen vom Textilbündnis und Lars Losse von Greenbomb.
Moderation: Christel Riemann-Hanewinckel / Veranstalter: Eine Welt e.V. /Weltladen Halle


Zahlreiche weitere Veranstaltungen finden in Leipzig statt



Kontakt und Infos:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  (Koordinatorin Fairtrade-Town-Gruppe Halle)

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Fashion Revolution Week 2019FlyerWebVersion.pdf)Fashion Revolution Week 2019FlyerWebVersion.pdf 616 KB

Pressemitteilung:

„Vorurteilsfrei – geht das überhaupt?!


Eine Fortbildung des Friedenskreis Halle e.V. nach dem Anti-Bias-Ansatz
vom 22. bis 23.03.19  in Halle (Saale)

Anti-Bias ist ein Ansatz der diskriminierungssensiblen Bildungsarbeit. Im Seminar wird versuchen gemeinsam, die Mechanismen hinter Diskriminierung sichtbar zu machen, die eigenen Positionen zu reflektieren, die Selbstverständlichkeit eigener Privilegien zu hinterfragen und darauf aufbauend Handlungsmöglichkeiten für das eigene Umfeld zu entwickeln. Auf dieser Grundlage ist es möglich, zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der eigenen Machtposition zu gelangen und im Alltag handlungsfähig zu bleiben oder zu werden.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung

Broschüre mit Angeboten zum Globalen Lernen in Sachsen-Anhalt in 6.Auflage in neuem Layout erschienen


Was unterscheidet das Leben der Kinder in Lateinamerika vom Alltag deutscher Kinder und was ist ähnlich? Welchen Einfluss haben meine Kaufentscheidungen auf das Leben der Menschen in Asien? Und warum sind Bienen weltweit eigentlich so wichtig?!

Es gibt zahlreiche Referent*innen in Sachsen-Anhalt, die mit ihren abwechslungsreichen und aktivierenden Bildungsangeboten Antworten auf diese und weitere Fragen geben. Eine Vielzahl von Bildungsformaten bieten den Teilnehmenden der Orientierung in der Einen Welt und regen zum Handeln an . Die Broschüre „Globales Lernen in Sachsen-Anhalt“ ermöglicht Schulen und anderen interessierten Bildungseinrichtungen einen  Überblick über dieses mannigfaltige Angebot von Bildungsveranstaltungen aus den Bereichen des Globalen und Interkulturellen Lernens sowie der Friedens- und Umweltbildung.

Besonders stolz sind wir als Herausgeber darauf, dass die Broschüre Globales Lernen in Sachsen-Anhalt nunmehr  Anfang Februar 2019 in ihrer 6. Auflage in neuem Layout erschienen ist!

Herausgegeben wird die Broschüre vom Friedenskreis Halle e.V. und vom EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt e.V.

Die Broschüre kann abgeholt oder bestellt werden bei:

Friedenskreis Halle e.V. , Ulrike Eichstädt, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder

EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt e.V., Geschäftsstelle, Christiane Christoph

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Online im Internet abrufbar sind die Broschüre und alle Angebote unter: http://www.globales-lernen-lsa.de/

Für die Richtigkeit und weitere Informationen
Friedenskreis Halle e.V.
Ulrike Eichstädt
Projektkoordinatorin "Entwicklungspolitische Bildungsarbeit"
Große Klausstr. 11
06108 Halle (Saale)
Tel: 0345-279 807-59
Fax: 0345 – 279 807-11
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.friedenskreis-halle.de


Pressemitteilung

Sprachmittler*innen für den Einsatz in Schulen qualifiziert

Wie verstehen sich eigentlich Lehrer*in und Eltern, wenn sie nicht die gleiche Sprache sprechen?

Um Schulen und Eltern bei dieser Herausforderung zu unterstützen möchte das ElKiS (Eltern- Kita –Sprachmittler*innen)- Projekt mehrsprachige Menschen qualifizieren in Elterngesprächen in der Schule zu dolmetschen und somit mehr Kommunikation ermöglichen.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung; Halle (Saale), 23.10.2018

Kita-Sprachmittler*innen erhalten Hochschulpreis für Empathie und Übersetzung

Das Projekt ElKiS (Eltern-Kita-Sprachmittler*innen) des Friedenskreis Halle e.V. hat den Preis des Interdisziplinären Forschungskreises Empathie – Tabu – Übersetzung (IFETÜ) erhalten, welcher in diesem Jahr erstmalig verliehen wird. Die feierliche Preisverleihung fand am 18.10.2018 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg statt.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok