„Ene mene muh – und raus bist DU“ das Planspiel zu Flucht und Asyl  - steht in den Startlöchern für die bundesweite Verbreitung!

Seit Sommer 2017 hat eine Gruppe von 15 sehr motivierten und engagierten jungen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung gemeinsam mit Trainer*innen der politischen Bildungsarbeit und professionellen Spieldesigner*innen, im Rahmen des Projekts „Weltentausch“, intensiv an den Themen Flucht und Asyl gearbeitet. Nach einem Jahr voller intensiver Workshops, Diskussionen, Treffen und Recherche ist das Planspiel „ene mene muh – und raus bist du!“ zu Flucht und Asyl im August 2018 fertig gestellt worden, das über die Lebenswirklichkeiten von Asylbewerber*innen informiert.


Seit der Fertigstellung wurde es bereits 16 Mal in Halle und Sachsen-Anhalt erfolgreich durchgeführt.  Die Teilnehmer*innen des Planspiels versetzen sich in die Rolle von Geflüchteten und durchlaufen die Stationen „Flucht“, „Grenze“, „Erstaufnahme“ und „Asylbewerberunterkunft“. Dadurch erleben die Teilnehmer*innen wie stark das Leben im Asylsystem von Willkür, Angst und zermürbendem Warten geprägt ist. Die Unterschiede zwischen der eigenen Lebenswelt und dem Alltag von Asylbewerber*innen sollen nachvollziehbar und erfahrbar gemacht werden. Das Spiel ist erlebnisorientiert und bietet dabei fundierte Lerninhalte. Es wird im Rahmen eines Workshops didaktisch vor- und nachbereitet. Ein Video erklärt den genauen Aufbau des Spiels: /projekt/weltentausch.html

2019 möchten wir das Spiel auch anderen Partnerorganisationen bundesweit zur Verfügung stellen, die es eigenständig in Workshops durchführen und nutzen können. Haben Sie Interesse oder kennen Sie interessierte Organisationen, dann melden Sie sich gerne bei der Projektleiterin: Julia Wenger per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon:  (0345) 279807-25.

Stammtisch für Sprachmittler*innen in Halle startet am 23. Januar 2019

Die Projekte ElKiS (mehrsprachige Elterngespräche an Kita und Schule) vom Friedenskreis Halle e.V. und SiSA (Sprachmittlung in Sachsen-Anhalt) vom LAMSA e.V. organisieren einen regelmäßigen Stammtisch für alle im Bereich Sprachmittlung tätigen und interessierten Menschen. Dabei stehen die persönliche Vernetzung, Informationen und praktische Übungen sowie der Austausch untereinander im Mittelpunkt.
Der Stammtisch trifft sich regelmäßig an jedem 4. Mittwoch im Monat. Los geht’s am 23. Januar 2019 um 17.30 Uhr im WELCOME-TREFF, Waisenhausring 2, 06108 Halle (Saale).

Alle Sprachen sind willkommen. Wir freuen uns auf Ihren*Euren Besuch!

Kontakt:
Eva Stoelzel
Projekt “ElKiS! Mehrsprachige Elterngespräche an Kita und Schule”
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.friedenskreis-halle.de/projekt/elkis.html

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (einladung_stammtisch.pdf)einladung_stammtisch.pdfFlyer155 KB

Pressemitteilung

Sprachmittler*innen für den Einsatz in Schulen qualifiziert

Wie verstehen sich eigentlich Lehrer*in und Eltern, wenn sie nicht die gleiche Sprache sprechen?

Um Schulen und Eltern bei dieser Herausforderung zu unterstützen möchte das ElKiS (Eltern- Kita –Sprachmittler*innen)- Projekt mehrsprachige Menschen qualifizieren in Elterngesprächen in der Schule zu dolmetschen und somit mehr Kommunikation ermöglichen.

Weiterlesen ...

 

 

Erfolgreicher Abschluss der Teamer*innen-Schulung mit dem Modul von "Film ab – Mut an"

Vom 12.-13.10.2018 fand das vorerst letzte Modul der Teamer*innen-Schulung der Projekte "Weltentausch" und „Film ab – Mut an“ des Friedenskreis Halle e.V. mit einer leichten zeitlichen Verzögerung statt.

Nachdem wir uns im Projekt die Zeit genommen hatten aus mehreren Perspektiven an einem möglichst sensiblen und für angehende Teamer*innen gut durchführbaren Workshop zum Thema Diskriminierung und Alltagsrassismus zu arbeiten, fand nun im Rahmen des vierten Moduls der Schulung eine Weitergabe jenes WS an die TN statt. Geteamt wurden die zwei intensiven und spannenden Modul-Tage von der freien Anti-Diskriminierungstrainer*in Rashmi Sharma und der Projektkoordinator*in von "Film ab – Mut an" Ariane Röder.

Weiterlesen ...

Eindrücke aus dem 2. Fachtag Friedensbildung - Verbindendes stärken! Lernräume für Frieden schaffen

 Fachtag Friedensbildung

 

Am 19. und 20. Oktober fand der 2. Fachtag Friedensbildung in Halle statt. Über 50 Menschen folgten der Einladung des Netzwerks Friedensbildung in Mitteldeutschland und nahmen sich Zeit, an zwei Tagen intensiv in Themen der Friedensbildung einzusteigen. „Verbindendes stärken - Lernräume für Frieden schaffen“ - so lautete das Motto der Tage. Christof Starke, Sprecher des Netzwerks und Geschäftsführer des Friedenskreis Halle e.V., der die Tagung eröffnete, zeigte zu Beginn, wie es zu diesem Motto des Fachtages kam. Viele Stimmen erzählen gegenwärtig von einer „gespaltenen Gesellschaft“ und nutzen dieses Bild oft für eigene, manchmal wenig friedvolle Zwecke. Dieses Bild des Spaltung(en) sollte daher durch den Fachtag keinesfalls gestärkt werden. Die Gesellschaft sei vielmehr wie eine Landschaft, die aus einzelnen Gebieten bestehe.  Das Ziel läge dann darin, die Verbindungen zwischen den einzelnen Gebieten (neu) zu entdecken, zu gestalten und zu stärken.

Weiterlesen ...

Erfolgreicher zweiter Durchlauf im Projekt 'Kannste mal schnell übersetzen – hier gibt’s schon wieder Stress!?'

Am Donnerstag, den 18.10.2018 fand der erste Projekttag des 2.Durchlaufes im Projekt 'Kannste mal schnell übersetzen – hier gibt’s schon wieder Stress!?' statt.  Auf dem Programm standen Kennenlernen der Teilnehmer*innen und des Teams, erste Abfrage von Wünschen und Bedürfnissen, sowie einige kurze Diskussionsrunden zu Erfahrungen aus dem Schulalltag.  Eine Woche später, vom 24. bis 26.10.2018 fand dann die Projektwoche statt.

Thematisch konzentrierten wir uns, anders als beim ersten Durchlauf, diesmal viel mehr auf die Kompetenzstärkung der Jugendlichen. Fragen wie: „Wohin kann ich mich wenden, wenn ich Rassismuserfahrungen mache?“ und „Wie sieht die perfekte Schule ohne Stress für mich aus?“ wurden diskutiert und in sogenannten Zines kreativ zu Papier gebracht. Außerdem dokumentierten die Teilnehmer*innen ihr Feedback diesmal mit Audiobeiträgen. Einige davon können hier angehört werden.
Bei Fragen zum Projekt wendet euch an Franziska Blath (blath [at]friedenskreis-halle.de)

Feedback zur Projektwoche:

 

 

ElKiS – Pool eröffnet im bayrischen Hof

Inspiriert vom ElKiS – Projekt hat das Landratsamt Hof einen Sprachmittler*innen- Pool für die dortigen Kitas auf die Beine gestellt und sich dabei seit letztem März Expertise aus Halle geholt.

Nun war es endlich soweit. Anfang Oktober wurden 28 Sprachmittler*innen in einer zweitägigen Schulung von Trainerinnen des Friedenskreis für Grundlagen der Sprachmittlung an Kitas sensibilisiert. Dabei ging es neben Wörtern wie „Betreuungsvertrag“ und „Logopädie“ vor allem darum, wie sichtbar ich als Sprachmittler*in überhaupt bin und wie ich es schaffe, meine Grenzen zu erkennen, deutlich zu machen und höflich durchzusetzen.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen