Pressemitteilung: Der Friedenskreis Halle wird 25 Jahre alt – Kampangenwebseite lädt zur Unterstützung und Beteiligung ein!


Der Friedenskreis Halle e.V. feiert in diesem Jahr sein 25jähriges Bestehen. Im Mai 1990 haben sich in Halle Menschen mit der Vision zusammengefunden, dass - ausgehend von den gewaltfreien Umbrüchen von 1989 - nun eine Gesellschaft ohne Gewalt, ein Deutschland ohne Militär und eine Welt ohne Kriege möglich werden kann. Aus diesem kleinen Anfang sind 25 Jahre beständiges Engagement mit über 100 Vereinsmitgliedern für eine gewaltfreie Gesellschaft und Welt entstanden.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung

Veranstaltung im Rahmen der „Bildungswochen 2015- Anerkennen statt Ausgrenzen“ in Halle

„China Blue- Die Kosten meiner Kleidung“
Film mit Gespräch

24.3.2015, Begegnungsstätte Schöpfkelle, Hanoier Straße 70, 06132 Halle
Beginn: 14.00 Uhr


Der Dokumentarfilm „China Blue“ (2006, Dauer 88 min, Dokumentation von Michael X. Peled) geht den Lebens- und Arbeitsverhältnissen in der globalen Textilbranche am Beispiel einer jungen chinesischen Arbeiterin nach. Sowohl Marken- als auch Billigkleidung kommt aus den Sweatshops in Ländern wie China, Thailand oder Bangladesh.

Weiterlesen ...

Einladung zum Start der Bildungswochen 2015!


Sehr geehrte Damen und Herren,
aus Anlass der Eröffnung der vierten Bildungswochen für Halle möchten wir Sie herzlich zur Eröffnungsveranstaltung der Bildungswochen4 - anErkennen statt ausGrenzen! einladen.

Datum und Zeit: 16. März 2015, um 17 Uhr
Ort: Respekt AufLaden, Ludwig-Wucherer Str. 87, (Am Steintor) 06108 Halle

Weiterlesen ...

Nachlese:

Benefizkonzert für syrische Flüchtlinge am 07.03. 2015 ein großer Erfolg

150 Besucher waren am Samstagnachmittag in das Felicitas-von-Selmenitz-Haus in der Puschkinstraße gekommen, um den verschiedenen Musikdarbietungen zu lauschen.
Das Programm des Konzertes bestritten der Musiker Mustafa Khalil mit zwei weiteren syrischen Musikern, Musikschüler der Klavierlehrerin Jana Khalil, die Gitarrenschule Guido Günther und der A-Capella-Chor „Die Herzensschönen“ .

Über den Spendenerlös des Konzertes von 1365 Euro freuten sich die Organisatoren- der Friedenskreis Halle e.V. und Familie Khalil -sehr. Das Geld kommt zu 100 % syrischen Flüchtlingen im Libanon zugute.
Ein großes Dankeschön geht noch einmal an alle Mitwirkenden, alle Helferinnen und Helfer, an die Evangelische Kirche Mitteldeutschlands und auch an das Publikum des Konzertes, das durch seine Begeisterung zum guten Gelingen mit beigetragen hat.

Die Spendenaktion läuft weiter:

Spenden auf das Spendenkonto des Friedenskreis Halle e.V.: bei der Saalesparkasse: IBAN: DE17 8005 3762 0382 3008 88; BIC: NOLADE21HAL. mit demZahlungsgrund "Spende Syrien" kommen zu 100% syrischen Flüchtlingen im Libanon zugute.

Februar 2015

Zwei neue Blogs von FK-Freiwilligen online

Akash, Freiwilliger aus Indien beim Friedenskreis Halle e.V. und in den Frankeschen Stiftungen: "I was also thinking to create a blog since so long but now I had made it (...) here is the link: https://indakashdl.wordpress.com/"

 

Sarah, Freiwillige aus Deutschland in Tearce, Mazedonien, wo sie das Center for Educational Development (CED) unterstützt, bloggt nun unter: http://tearce.blogger.de/

 

Februar 2015

Good bye Adin!

Nach elf aufregenden, lehrreichen und meist schönen Monaten beendet Adin Ende Februar seinen Europäischen Freiwilligendienst in Halle im Kinder-und Jugendhaus e.V.

Wer kleine Eindrücke von seiner Tätigkeit gewinnen möchte, dem/der sei ein Blick auf die Homepage, Bereich Friedendienste / Berichte empfohlen, wo Adin unter anderem über Musik, sein Projekt und seine Lieblingsaktivität im KJH berichtet(e).

Wir danken Adin für seinen Einsatz und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.

Februar 2015

Auswahl- und Orientierungsseminar für einen Freiwilligendienst auf dem Balkan

16 Freiwillige nehmen im März am diesjährigen Orientierungs- und Auswahlwochenende für einen Freiwilligendienst auf dem Balkan teil. Wir sind gespannt die Bewerber_innen kennen zu lernen. Bewerbungen für 2016 werden ab Herbst wieder entgegengenommen.

Februar 2015

Noch auf einen Freiwilligendienst auf dem Balkan bewerben!

Noch bis zum 15.02. können sich junge Menschen zwischen 18 und 28 Jahren auf einen 12-monatigen Freiwilligendienst auf dem Balkan bewerben.
Weitere Infos

 

Bildungswochen für Halle
"Bildungswochen4 – Anerkennen statt Ausgrenzen!"

Mitglieder von „Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage“ organisieren vom 16. bis 29. März 2015 die inzwischen vierten Bildungswochen für Halle, die während der Internationalen Wochen gegen Rassismus stattfinden. Während der ersten Woche vom 16. bis 22. März, nutzen wir ein leerstehendes Ladenlokal in der Innenstadt für Ausstellungen, Lesungen, Filmvorführungen, Seminare, Workshops und Zeitzeugengespräche. Während der zweiten Woche vom 23. bis 29. März bieten wir Veranstaltungen in den Stadtteilen von Halle an.


Wir informieren zu den Themenfeldern: Zuwanderung, Flüchtlings- und Asylpolitik, Nationalsozialismus, Rechtsextremismus, Alltagsrassismus sowie Sexuelle Identität und Inklusion.

Wir laden alle Interessierten ein das Programm der Bildungswochen mitzugestalten.
Die Bildungswochen bieten Raum für Begegnungen und Austausch in unserer Stadt und sind unser Beitrag für eine friedliche, gerechte und verantwortungsvolle Gesellschaft.

Veranstaltungsübersicht

ersten Woche vom 16. – 22. März 2015 im Respekt AufLaden

Programm Respekt AufLaden

Ausstellungen

 

Museen und Gedenkstätten

Adresse:
Respekt AufLaden
Ludwig-Wucherer Str. 87
(Am Steintor) 06108 Halle


Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 11 – 21 Uhr und
Samstag: 11 – 19 Uhr


Veranstaltungen der zweiten Woche vom 23. – 29. März in den Stadtteilen


Halle-Ost

Halle Südstadt

Halle Silberhöhe

Halle Neustadt

Halle Innenstadt

 

Programmheft der Bildungswochen


Ansprechperson: Maik Hildebrand
Kontakt: bildung [at] halle-gegen-rechts.de
Tel: 0345 / 279807 10
Weitere Infos: www.halle-gegen-rechts.de

Aufruf zum Ostermarsch 2015 in Gardelegen

„Antimilitarismus ist eine Tugend“


In diesen Tagen erinnern wir uns an eines der größten Kriegsfolgeverbrechen in unserer Region. Vor 70 Jahren, am Abend des 13. April 1945, wurden in der Feldscheune des Gutes Isenschnibbe etwa 1.000 KZ-Häftlinge aus dem Außenlager Hannover-Stöcken des KZ Neuengamme und Außenlagern des KZ Mittelbau-Dora massakriert. Die Tätergruppe waren auch 100 bis 120 Personen aus Gardelegen und Umgebung, neben SS-Männern auch Angehörige anderer NS-Organisationen, wie des Reichsarbeitsdiensts, des Volkssturms und der Wehrmacht. Wir fragen uns: Warum hat niemand diese Menschenschlächter an ihrer verbrecherischen Tat gehindert?

Weiterlesen ...

Aufruf zum Internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März 2015:

Zusammenhalten gegen Rassismus


Noch nie gab es in Deutschland so viele und so große Demonstrationen für kulturelle Vielfalt und gegen den Hass und die Diskriminierung von Minderheiten. Breite Bündnisse stellen sich entschieden gegen rassistische Argumente und Versammlungen. Bundesweit gibt es eine große Solidarität und vielfältige Initiativen für die Aufnahme und für würdige Lebensbedin­gungen für Menschen auf der Flucht.

 

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen